Henk Krol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henk Krol, 2013

Henricus Cornelis Maria (Henk) Krol (* 1. April 1950 in Tilburg) ist ein niederländischer Politiker, Journalist und LGBT-Aktivist.

Leben[Bearbeiten]

Krol studierte in Amsterdam Psychologie. Seit seiner Studienzeit arbeitete er als Journalist für den öffentlich-rechtlichen Radiosender VPRO, später für die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt TROS. Er veröffentlichte auch Beiträge in Tageszeitungen. 1977 wurde er Mitglied der der rechtsliberalen Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD).[1] Krol war von 1978 bis 1985 Pressesprecher ihrer Fraktion in der Zweiten Kammer der Generalstaaten.[2] 1980 gründete er die LGBT-Zeitschrift Gay Krant, für die er bis 2012 als Chefredakteur tätig war. Er war einer der Initiatoren der gleichgeschlechtlichen Ehe in den Niederlanden.[3] Von 2011 bis 2012 war Krol für die Partei 50PLUS Abgeordneter und Fraktionsvorsitzender im Provinzparlament Nordbrabant. 2012 wurde er zum Abgeordneten der Zweiten Kammer und zum Fraktionsvorsitzenden dieser Partei gewählt.

Krol ist verheiratet.

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Krol, Henk. In: Grote Winkler Prins online. Abgerufen am 14. Oktober 2014 (niederländisch).
  2. Henk Krol:Biografie
  3. Vgl. Krol, Henk. In: Grote Winkler Prins online. Abgerufen am 14. Oktober 2014 (niederländisch): „Krol was een van de initiatiefnemers van het homohuwelijk.“
  4. gaysite.nl:Krol wint eerste Jos Brink-prijs