Hennadij Rasin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Ukraine and Russia.png Hennadij Rasin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Februar 1978
Geburtsort Charkiw, Ukrainische SSR
Größe 195 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #51
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 5. Runde, 122. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1996–1998 Kamloops Blazers
1998–1999 Fredericton Canadiens
1999–2002 Québec Citadelles
2002–2004 Amur Chabarowsk
2004 Ak Bars Kasan
2004–2005 Neftechimik Nischnekamsk
2005–2007 Ak Bars Kasan
2007–2009 HK Dynamo Moskau
2009–2010 Neftechimik Nischnekamsk
2010–2013 HK Traktor Tscheljabinsk
seit 2013 HK Donbass Donezk

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Hennadij Wiktorowytsch Rasin (ukrainisch Геннадій Вікторович Разін, russisch Геннадий Викторович Разин/Gennadi Wiktorowitsch Rasin; * 3. Februar 1978 in Charkiw, Ukrainische SSR) ist ein russisch-ukrainischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2013 beim HK Donbass Donezk aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Hennadij Rasin begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kamloops Blazers, für die er von 1996 bis 1998 in der Western Hockey League aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1997 in der fünften Runde als insgesamt 122. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen stand der Ukrainer von 1998 bis 2002 für deren Farmteams aus der American Hockey League, zunächst in einer Spielzeit für die Fredericton Canadiens und anschließend drei Jahre lang für die Québec Citadelles, auf dem Eis.

Anschließend wechselte er in die russische Superliga, wo er von 2002 bis 2004 für Amur Chabarowsk auflief, ehe er von 2004 bis 2007 für Ak Bars Kasan spielte. Zudem bestritt der Verteidiger in der Saison 2004/05 insgesamt 23 Spiele für Neftechimik Nischnekamsk. Mit Ak Bars Kasan wurde Rasin 2006 Russischer Meister und gewann 2007 den IIHF European Champions Cup. Vor der Saison 2007/08 wechselte er zum HK Dynamo Moskau, mit dem er 2008 den Spengler Cup gewann.

Zwischen 2010 und 2013 stand er beim HK Traktor Tscheljabinsk, mit dem er 2012 den Kontinental-Pokal als punktbestes Team der KHL-Hauptrunde gewann. Nach der Saison 2012/13 lief sein Vertrag beim HK Traktor aus und Rasin kehrte in sein heimatland zum HK Donbass Donezk zurück.

International[Bearbeiten]

Für die Ukraine nahm Rasin an den Weltmeisterschaften 2000 und 2004 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 138 7 19 26 120
Playoffs 1 10 0 1 1 6

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]