Henning Christophersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henning Christophersen (* 8. November 1939 in Kopenhagen) ist ein dänischer Politiker. Er war von 1989 bis 1995 Vizepräsident der Europäischen Kommission.

Leben[Bearbeiten]

Von 1978 bis 1979 war er Außenminister Dänemarks und 1982 bis 1984 Finanzminister sowie stellvertretender Premierminister. Von 1978 bis 1984 war er Vorsitzender der dänischen liberalen Venstre-Partei.

1985 wurde er europäischer Kommissar für Haushalt, finanzielle Kontrolle und für Personal und Verwaltung. 1989 gab er diese Ämter ab und wurde Vizepräsident der Kommission und Kommissar für Wirtschaft und Währungsangelegenheiten. 1995 gab er diese Ämter ab.

Er war Mitglied des Europäischen Konventes. Von Dezember 1998 bis zum 1. Januar 2007 war er Vorsitzender des Energie-Charter Vertrages.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)