Henri Bréchu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henri Bréchu Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 1. Dezember 1947
Geburtsort Gap
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1971
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 11. (1969/70)
 Riesenslalomweltcup 27. (1969/70)
 Slalomweltcup 5. (1969/70)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 1 3
 

Henri Bréchu (* 1. Dezember 1947 in Gap) ist ein ehemaliger französischer Skirennläufer. Er war auf die Disziplinen Slalom und Riesenslalom spezialisiert.

Biografie[Bearbeiten]

Im Skiweltcup fuhr Bréchu am 11. Dezember 1969 als Neunter des Riesenslaloms von Val-d’Isère erstmals in die Punkteränge. Es sollte dies sein einziges zählbares Ergebnis in dieser Disziplin sein. Sämtliche weitere Platzierungen in den Punkterängen erzielte er im Slalom. Am 31. Januar 1970 gewann er den Slalom der 3-Tre-Rennen in Madonna di Campiglio. Hinzu kamen im Verlaufe der Saison 1969/70 ein zweiter und drei dritte Plätze. In der Slalom-Disziplinenwertung belegte er den fünften Platz.

Bei der Weltmeisterschaft 1970 war Bréchu zunächst Sechster im Slalom, wurde dann aber nachträglich disqualifiziert.[1] In der Saison 1970/71 blieb ein sechster Platz sein bestes Ergebnis, woraufhin er seinen Rücktritt erklärte.

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land Disziplin
31. Januar 1970 Madonna di Campiglio Italien Slalom

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnis WM-Slalom 1970 der Männer. www.alpineskiing-worldchampionships.com, abgerufen am 17. Dezember 2010 (englisch).