Henri Callot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henri Callot (* im 19. Jahrhundert; † im 20. Jahrhundert) war ein französischer Fechter.

Callot gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1896 die Silbermedaille beim Florett. In der Vorrunde konnte sich der Franzose gegen die beiden griechischen Fechter Perikles Pierrakos-Mavromichalis, und Ioannis Poulos, sowie gegen seinen Landsmann Henri Delaborde durchsetzen. Im Finale unterlag er seinem Landsmann Eugène-Henri Gravelotte aus der anderen Vorrundengruppe mit 2:3.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Henri Callot in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)