Henri Lebasque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henri Lebasque (* 25. September 1865 in Champigné (Département Maine-et-Loire); † 7. August 1937 in Le Cannet) war ein französischer Maler des Post-Impressionismus.

Leben[Bearbeiten]

Henri Lebasque nutzte die Stadt Le Cannet in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur in Südfrankreich als Sommerdomizil.

Von Comte Isaac de Camondo (1851–1911), Bankier, Musiker, Kunstsammler und Mäzen, erhielt er 1910 den Auftrag für ein Porträt von dessen Sohn, des Schriftstellers Jean Bertrand.[1] Er schuf außerdem 1912 posthum ein Porträt von Isaac de Camondo.[2]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Henri Lebasque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marie-Noël de Gary: The Camondo legacy Seite 311.
  2. Marie-Noël de Gary: The Camondo legacy Seite 312.