Henrietta Maria Wentworth, 6. Baroness Wentworth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henrietta Maria Wentworth, 6. Baroness Wentworth

Henrietta Maria Wentworth, 6. Baroness Wentworth (* 11. August 1660 in Toddington; † 23. April 1686 ebendort) war eine englische Adlige und die Mätresse von James Scott, 1. Duke of Monmouth.

Leben[Bearbeiten]

Henrietta war das einzige Kind von Thomas Wentworth, 5. Baron Wentworth (1612–1665) und seiner Frau Lady Philadelphia Carey. Sie wuchs auf dem Familiengut Toddington in Bedfordshire auf. Nach dem Tod ihres Großvaters, Thomas Wentworth, 1. Earl of Cleveland (1591–1667), erbte sie den Titel einer Baroness Wentworth. Ihr Vater, der zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben war, hatte den Titel aufgrund eines besonderen königlichen Beschlusses (writ of acceleration) bereits vorab zu Lebzeiten seines Vaters übertragen bekommen.

James Scott, 1. Duke of Monmouth, illegitimer Sohn Karl II. und möglicher Thronfolger

Im Jahre 1674 wurde Lady Wentworth während eines Maskenballs in die Gesellschaft eingeführt, dort traf sie auch das erste Mal James Crofts Scott, 1. Duke of Monmouth (1649–1685), ein unehelicher Sohn von König Karl II. von England. 1680 wurde eine Heirat zwischen Richard Tufton, 5. Earl of Thanet (1640–1684) und Lady Wentworth geplant. Zu einem Skandal kam es, als James Scott sich als Bräutigam vorschlug, denn er war seit 1663 mit Lady Anne Scott, 1. Duchess of Buccleuch (1651–1732), verheiratet. Ihre Mutter schickte sie zurück nach Toddington, aber James Scott folgte ihr dorthin.

Als James Scott 1683 in der Rye House Verschwörung unter Algernon Sidney impliziert wurde, floh er zusammen mit Lady Wentworth nach Holland. Dort wurde das Paar vom Statthalter der Niederlande, Wilhelm, Prinz von Oranien (1650–1702), empfangen und Lady Wentworth wurde als Mätresse des Herzogs vorgestellt. Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1685 beanspruchte James anstelle seines Onkels Jakob, Duke of York den Thron. Um eine Armee auf zustellen, borgte er sich bei einem holländischen Kaufmann £ 6000, nachdem Lady Wentworth ihren Schmuck als Sicherheit versprochen hatte. Damit löste er die Monmouth Rebellion aus, seine Truppen wurden am 6. Juli 1685 bei dem Örtchen Sedgemoor (Schlacht bei Sedgemoor) geschlagen. Scott wurde am 15. Juli 1685 gefangengenommen und schließlich im Tower of London hingericht.

Im August 1685 kehrte Lady Wentworth zurück nach England und starb wenige Monate später. Sie wurde auf dem Friedhof von Toddington bestattet. Ihre Tante, Lady Hurley, erbte ihre Besitzungen und Titel.

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Oxford Dictionary of National Biography
Vorgänger Amt Nachfolgerin
Thomas Wentworth Baroness Wentworth
1667–1686
Anne Lovelace