Henry Carrington Bolton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Henry Carrington Bolton

Henry Carrington Bolton (* 8. Januar 1843 in New York City; † 19. November 1903) war ein US-amerikanischer Chemiker.

1862 absolvierte er das Columbian College in New York und begann im folgenden Jahr sein Studium bei Jean-Baptiste Dumas und Charles Adolphe Wurtz in Paris. 1864/65 studierte er bei Bunsen in Heidelberg und wurde 1866 zum Dr. phil. bei Friedrich Wöhler in Göttingen promoviert. Er wurde dann Assistent von August Wilhelm von Hofmann in Berlin und unternahm anschließend Reisen nach Mexiko, Kanada und Kalifornien.

1872 wurde er Instructor für Chemie an der School of Mines der Columbia University in New York City. 1874 wurde er auf den Lehrstuhl der Chemie am Women's Medical College der New Yorker Infirmary berufen. 1877 wurde er Professor für Chemie und Naturwissenschaften am Trinity College (Hartford), Connecticut.

Er war Mitglied der American Association for the Advancement of Science, 1878 deren Generalsekretär und 1882 deren Vizepräsident. Ferner war er korrespondierender Sekretär der New Yorker Akademie und Vizepräsident der American Association. 1900 wurde er Präsident der Chemical Society in Washington.

Werke[Bearbeiten]