Henry Grey, 10. Earl of Kent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry Grey, 10. Earl of Kent (* 24. November 1594; † 28. Mai 1651) war ein englischer Adliger.

Grey war der älteste Sohn von Anthony Grey, 9. Earl of Kent, und Magdalene Purefoy.

In erster Ehe war er mit Maria Courteen, einer Tochter von Sir William Courteen, und in zweiter Ehe mit Annabel Benn, einer Tochter von Sir Anthony Benn, verheiratet. Das Ehepaar hatte zwei Kinder:

Vom Langen Parlament wurde Grey 1646 zum Lord Lieutenant von Bedfordshire ernannt; dieses Amt hatte er bis zu seinem Tode inne. Ferner war er in seinen letzten Lebensjahren Mitglied des leitenden Gremiums des Parlaments, eines Vorläufers einer Regierung.

1643 erbte Grey beim Tode seines Vaters dessen Titel. Diese gingen bei seinem Tode auf seinen Sohn über.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Henry Grey, 10th Earl of Kent auf der Website thepeerage.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, Seite 434
Vorgänger Amt Nachfolger
Anthony Grey Earl of Kent
1643–1651
Anthony Grey