Henry Orenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry Orenstein
Wohnort Verona, New Jersey
World Series of Poker
Bracelets
(Turniersiege)
1
money finishes 3
Höchstes money finish im Main Event 8. (1995)

Henry Orenstein (* 1925 in Hrubieszów, Polen, als Henryk Orenstein) ist ein polnisch-amerikanischer professioneller Pokerspieler.

1996 konnte er in dem 5.000 $ Seven Card Stud-Turnier der World Series of Poker ein Bracelet gewinnen. Bereits ein Jahr zuvor kam er an den Finaltisch des Main Events, wurde jedoch nur Achter. Neben weiteren kleinen Erfolgen bei diversen Turnierserien, konnte er im National Heads-Up Poker Championship die erste Runde gegen den bekannten Spieler David „Chip“ Reese gewinnen, verlor aber in der zweiten Runde gegen John Hennigan.

Orenstein machte aber auch außerhalb des Pokerspiels auf sich aufmerksam. So überzeugte er die Spielzeugfirma Hasbro, die heute beliebte Transformersreihe zu starten. Daneben hält er über 100 verschiedene Patente. Sein bekanntestes revolutionierte die Pokerwelt. Orenstein ist der Erfinder der Hole Cam, die dem Zuschauer von Pokerübertragungen ermöglicht, die verdeckten Karten der Spieler zu sehen.

Außerdem ist er der Produzent der beiden Pokerformate Poker Superstars und High Stakes Poker. Im Jahr 2008 wurde er in die Poker Hall of Fame aufgenommen.

Orenstein ist Philanthrop, der sich für karitative Einrichtungen engagiert.

Heute lebt er in Verona, New Jersey

Bracelets der World Series of Poker[Bearbeiten]

Jahr Turnier Preis ($)
1996 5.000 $ Seven Card Stud 130.000

Weblinks[Bearbeiten]