Henry Percy, 2. Earl of Northumberland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry Percy, 2. Earl of Northumberland, (* 3. Februar 1392[1] oder 1394[2]; † 22. Mai 1455) war der Sohn von Henry Percy und dessen Ehefrau Elizabeth de Mortimer, Tochter von Edmund Mortimer, 3. Earl of March und Philippa Plantagenet, 5. Countess of Ulster.

Leben[Bearbeiten]

Im Jahre 1416 wurde er von Henry V. von England in alte Ehren zurückversetzt; er erhielt das Anwesen seines Großvaters väterlicherseits, Henry Percy, 1. Earl of Northumberland, sowie seine Earlswürde zurück. Er war Henry V. gegenüber anscheinend bis zu dessen Tod am 31. August 1422 loyal. Die Nachfolge trat dessen einjähriger Sohn Henry VI. von England an. In den ersten Jahren der neuen Herrschaft gehörte Percy dem Regierungskonzil an. Später war Percy in die Rosenkriege involviert, welche ihn in eine schwierige Situation brachten. Er schuldete seine Loyalität dem Hause Lancaster, war jedoch der Cousin ersten Grades von Anne Mortimer und ein Verwandter ihres Sohnes Richard Plantagenet, 3. Duke of York und Oberhaupt des Hauses York. Am 22. Mai 1455 kämpfte er auf der Seite von Lancaster in der ersten Schlacht von St. Albans, welche die erste Schlacht der Rosenkriege war und in welcher er fiel.

Heirat und Kinder[Bearbeiten]

Percy heiratete Lady Eleanor Neville, Tochter von Ralph Neville, 1. Earl of Westmorland, und dessen zweiter Frau Joan Beaufort. Unter Lady Eleanors Geschwistern waren Richard Neville, 5. Earl of Salisbury und Cecily Neville, Mutter von Edward IV und Richard III.

Die beiden hatten zehn Kinder, unter anderen:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Personendaten auf www.thepeerage.com (englisch)
  2. Personendaten auf www.en.wikisource.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Alexander Rose: Kings in the North. The House of Percy in British History. Orion Books Ltd, Phoenix 2002, ISBN 1-84212-485-4.