Henry Schoenfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Henry Schoenfeld (* 4. Oktober 1857 in Milwaukee; † 4. August 1936 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Komponist.

Schoenfeld studierte am Konservatorium von Weimar. Seit 1879 lebte er in Chicago, wo er von 1891 bis 1902 einen gemischten Chor leitete. Seit 1904 lebte er als Chordirigent und Leiter des Woman’s Symphony Orchestra in Los Angeles.

Er komponierte zwei Opern, eine Rural Symphony, eine Streichersuite über indianische Themen, zwei Indian Legends und zahlreiche Klavierwerke.