Henry VIII (2003)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry VIII ist ein britisches TV-Filmdrama in zwei Teilen aus dem Jahr 2003 unter Regie von Pete Travis über den charismatischen König Henry VIII und seine sechs Frauen, mit großem englischen Staraufgebot. Darunter Ray Winstone, Helena Bonham Carter, Sean Bean und Emily Blunt.

Handlung[Bearbeiten]

Die Story folgt dem historischen Mysterium um Henry VIII. Ein Tyrann, Frauenheld und der Mann, der England für immer veränderte und noch Jahrhunderte nach seinem Tod die Mengen fasziniert. Was für eine Verwüstung seine 38-Jährige Regierungszeit mit sich brachte. Von dem Moment an, als Henry Tudor seine vertrauensvolle Gattin Katharina von Aragón für die bezaubernde und willensstarke Anne Boleyn fallen lässt, setzt er sich selbst auf einen Kurs voller verhängnisvoller Ehen. Ein gewaltsamer Konflikt zieht durch die Bevölkerung und Kirche und lässt England taumeln, während sich ihr komplexer und charismatischer König vom stattlichen Charmeur zu einem verbittertem Wirbelwind verwandelt, verzweifelt nach ein männlichen Thronerben.

Produktion[Bearbeiten]

Angekündigt wurde die Produktion erstmals im Jahr 2001, mit Alan Bleasdale als Drehbuchautor. Granada Television konnte das benötigte Budget nicht aufbringen und suchte daher nach einem Unternehmen für die Co-Produktion. Dazu fand sich zunächst der amerikanische Sender CBS. Allerdings forderte der Sender, dass man Schauspielerin Helena Bonham Carter mit Sarah Michelle Gellar ersetzte und die Stimmen aller Schauspieler mit amerikanischen Akzenten synchronisiere. Granada Television lehnte die Anforderungen ab und bekam stattdessen Unterstützung von Powercorp, WGBH Boston und der Australian Broadcasting Corporation. Das Endbudget betrug 5,2 Millionen Pfund.

Drehbuchautor Bleasdale schrieb ursprünglich eine Anfangssequenz, in der Henry VIII dem Teufel in der Hölle begegnet. Dem Vorsitzenden des britischen Senders ITV, welcher den Zweiteiler erstmals ausstrahlte, missfiel diese Idee und er wollte, dass Bleasdale den Anfang umschrieb. Daraufhin verließ dieser die Produktion und Peter Morgan (Die Queen, Die Schwester der Königin) wurde als neuer Autor engagiert.

Die Dreharbeiten fanden in den Pinewood Studios statt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Emmy Award[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]