Henry Weed Fowler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Henry Weed Fowler (* 23. März 1878 in Holmesburg, Pennsylvania; † 21. Juni 1965) war ein US-amerikanischer Zoologe.

Leben[Bearbeiten]

Fowler studierte an der Stanford University unter David Starr Jordan. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts trat er der Akademie der Naturwissenschaften in Philadelphia bei und arbeitete dort von 1903 bis 1922 als Assistent. Von 1922 bis 1934 war er im Kuratorium der Sektion Wirbeltiere und von 1934 bis 1940 war er Kurator für Fische und Reptilien sowie Kurator für Fische von 1940 bis zu seinem Tode 1965.

Im Jahr 1927 war er Mitgründer der American Society of Ichthyologists and Herpetologists als deren Kassierer und Schatzmeister er bis Ende 1927 fungierte.

1936/37 nahm er an einer Expedition nach Bolivien teil.

In seinen Arbeiten behandelte er verschiedene Themen und Tierarten, darunter Krustentiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Sein Hauptaugenmerk galt allerdings den Fischen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Further Knowledge of some heterognathus fishes, Proc. Acad. Nat. Sci, Philadelphia, 1906
  • Fishes from the Madeira River, Brazil Proc. Acad. Nat. Sci, Philadelphia, 1913
  • Fishes from Nicaragua, Proc. Acad. Nat. Sci, Philadelphia, 1923
  • Some New taxonomic names of fishlike vertebrates, Not. Nat. Philadelphia, 1958