Henryk Leon Strasburger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henryk Leon Strasburger (um 1950)

Henryk Leon Strasburger (* 28. Mai 1877; † 2. Mai 1951 in London) war ein polnischer Politiker und Diplomat. Er war polnischer Generalkommissar in der Freien Stadt Danzig (1924–1932).

Strasburger studierte in Heidelberg und Charkow. 1913 promoviert er. 1920 bis 1923 war er im Industrie- und Handelsministerium und Außenministerium der Zweiten Polnischen Republik tätig. Im Anschluss war er polnischer Vertreter in Danzig und wurde 1932 von Kazimierz Papée abgelöst.

Während des Zweiten Weltkrieges war Strasburger von 1939 bis 1944 Mitglied der polnischen Exilregierung in Großbritannien.[1]

Familie[Bearbeiten]

Sein Onkel war der deutsche Botaniker Eduard Strasburger.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Henryk Strasburger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Włodzimierz Borodziej: Option Europa: Deutsche, polnische und ungarische Europapläne des 19 ..., Band 1, S. 541.