Henryk Szordykowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henryk Szordykowski (Henryk Jan Szordykowski; * 3. Juni 1944 in Iłowo-Osada) ist ein ehemaliger polnischer Mittelstreckenläufer.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1966 in Budapest wurde er Achter über 1500 m. 1968 schied er bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt über 800 m im Vorlauf aus und wurde Siebter über 1500 m.

1969 gewann er bei den Europäischen Hallenspielen in Belgrad Silber über 800 m und Gold in der gemischten Staffel. Bei den EM in Athen folgte Bronze über 1500 m.

Im Jahr darauf siegte er bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1970 in Wien über 1500 m. 1971 verteidigte er bei den Hallen-EM in Sofia diesen Titel und errang Silber bei den EM in Helsinki.

Bei den Olympischen Spielen 1972 in München erreichte er über 1500 m das Halbfinale. Bei den Hallen-EM gewann er über diese Distanz 1973 in Rotterdam und 1974 in Göteborg zwei weitere Goldmedaillen; bei den Hallen-EM 1975 in Kattowitz wurde er Sechster.

Dreimal wurde er polnischer Meister über 800 m (1966, 1967, 1969) und viermal über 1500 m (1968, 1971, 1972, 1974). In der Halle holte er 1974 den nationalen Titel über 1500 m.[1][2]Außerdem wurde er 1969 und 1971 US-Meister im Meilenlauf.[3]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Polish Championships
  2. gbrathletics: Polish Indoor Championships
  3. gbrathletics: United States Indoor Championships (Men)