Hepsetus odoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hepsetus odoe
Hepsetus odoe.jpg

Hepsetus odoe

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Hepsetidae
Gattung: Afrikanische Hechtsalmler (Hepsetus)
Art: Hepsetus odoe
Wissenschaftlicher Name
Hepsetus odoe
(Bloch, 1794)

Hepsetus odoe ist ein Raubfisch, der im westlichen Afrika vorkommt. Sein Lebensraum reicht von der Elfenbeinküste bis zum Schari in der Zentralafrikanischen Republik.

Merkmale[Bearbeiten]

Hepsetus odoe hat einen langgestreckten, hechtartigen, von Cycloidschuppen bedeckten 30 bis 60 Zentimeter langen Körper. Er ist seitlich kaum abgeflacht und hat eine flache Kopfoberseite. Sein Maximalgewicht wird mit vier Kilogramm angegeben. Die Schnauze ist lang, das Maul groß und von einigen sehr großen, konischen und nach hinten gerichteten Fangzähnen und kleineren spitzen Zähnen besetzt. Am Kiefer finden sich segelartige Anhänge, die eventuell Sinnesorgane sind. Die Oberseite der Fische ist bräunlich, die Flanken und der Bauch sind silbrig mit lehmgelbem Schimmer. Die Augen sind groß und messingfarben, die Nasenöffnungen liegen dicht beieinander. Über den Augen haben sie einen rotorangen Fleck, dahinter einige helle und dunkle Bänder. Die Flossen sind pink bis grau, die Rückenflosse hat einige braunrote Strahlen, die Fettflosse ist schwarz. Ausgewachsene Tiere können auf den paarigen Flossen schwarze Flecken haben. Die Afterflosse liegt hinter der Rückenflosse. Hepsetus odoe besitzt 45 bis 49 Wirbel. Entlang des Seitenlinienorgans befinden sich 49 bis 60 Schuppen.

Hepsetus odoe ist relativ kurzlebig und wird nur vier bis fünf Jahre alt.

Lebensweise[Bearbeiten]

Hepsetus odoe ist ein Wanderfisch, lebt in Flüssen, Seen und Sümpfen und hält sich eher am Gewässerboden auf. Er bevorzugt ruhige, tiefe Gewässer mit einem PH-Wert von 6 bis 7,5 und einer Wasserhärte bis 18 dh. Ausgewachsene Tiere fressen Fische, Jungfische halten sich vor allem in stark bewachsenen Habitaten auf und ernähren sich von kleineren Fischen und Wirbellosen. Die Hechtsalmler vermehren sich in den Sommermonaten und legen die Eier in ein an der Wasseroberfläche treibendes Schaumnest, das von einem Elternteil oder von beiden bewacht wird.

Nutzung[Bearbeiten]

Hepsetus odoe wird mit Netzen gefangen und als Speisefische genutzt. Das Fleisch ist rötlich und gilt als wohlschmeckend. In der Aquaristik hat die Art keine Bedeutung, da sie sehr empfindlich sind und schon bei kleinsten Verletzungen eingehen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7.
  • Günther Sterba: Süsswasserfische der Welt. Urania-Verlag, 1990, ISBN 3-332-00109-4
  • Decru, E., Vreven, E. & Snoeks, J. (2011): A revision of the West African Hepsetus (Characiformes: Hepsetidae) with a description of Hepsetus akawo sp. nov. and a redescription of Hepsetus odoe (Bloch, 1794). Journal of Natural History, 46 (1-2) [2012]: 1-23. doi:10.1080/00222933.2011.622055
  • Decru, E., Snoeks, J. & Vreven, E. (2013): The true identity of the holotype of Hepsetus odoe and the names of the two West African species of Hepsetus (Teleostei: Hepsetidae). Ichthyological Exploration of Freshwaters, 24 (2): 187-192.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hepsetus odoe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Hepsetus odoe auf Fishbase.org (englisch)
  • Hepsetus odoe in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Entsua-Mensah, M., Lalèyè, P., Marshall, B., Moelants, T. & Tweddle, D., 2009. Abgerufen am 9. Januar 2014