Herald Sun Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herald Sun Tour
Logo herald sun tour.jpg
Erste Austragung 1952
Held Oktober
Land Australien
Region Victoria
Typ Etappenrennen
Daten
Austragungen 59
Erster Sieger Keith Rowley AustralienAustralien
Letzter Sieger Simon Clarke AustralienAustralien
Rekordsieger Barry Waddell AustralienAustralien 5x

Die Herald Sun Tour ist ein australisches Etappenrennen für Radrennfahrer in Melbourne und dem Bundesstaat Victoria.

Das 1952 zum ersten Mal ausgetragene Rennen geht meist über sechs Tage und wurde zunächst jährlich im Oktober und später zu Jahresbeginn ausgetragen. Von 2005 bis 2011 zählte es zur UCI Oceania Tour und war in die Kategorie 2.1 eingestuft.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Sieger des Gesamtklassements war Keith Rowley, ein Schäfer. J. McDonough war der erste Bergkönig und gewann auch die Punktewertung. Beide kamen aus der Provinz Victoria, wo das Rennen auch stattfand.

Mitte der 80er Jahre nahmen zum ersten Mal Profis an der Tour teil. Die wohl berühmtesten Australier, die das Rennen für sich entscheiden konnten, waren Russell Mockridge 1957, Neil Stephens 1986, der Gewinner des grünen Trikots der Tour de France, Baden Cooke 2002 und Stuart O’Grady. Rekordhalter mit fünf Siegen (in Folge) ist der Australier Barry Waddell.

2004 nahmen 85 Fahrer teil, die die 1.111 Kilometer in 13 Etappen bewältigten. Die schwersten Anstiege, die es zu bezwingen gab, waren die Kategorie-1-Berge Mount Baw Baw und Otway Ranges. Jonas Ljungblad vom italienischen Team Amore e Vita sicherte sich den Gesamtsieg.

2010 wurde das Rennen nicht ausgetragen. Grund dafür war, dass die Veranstalter in Absprache mit der UCI die Rundfahrt in das Frühjahr verlegen wollten, um die Attraktivität zu erhöhen. Auch die anstehenden Weltmeisterschaften in Melbourne waren ein Grund hierfür. Wegen der Neustrukturierung des UCI-Kalenders wurde diese Idee wieder verworfen, und das Rennen fand 2011 wieder an seinem angestammten Platz im Oktober statt.[1] 2012 wurde beschlossen, das Rennen nun doch ins Frühjahr zu verlegen, so dass 2012 wiederum keine Austragung stattfand, das Rennen nun aber im Vorfeld der Tour Down Under zu Jahresbeginn im Januar 2013 als Rennen des nationalen Kalenders ausgetragen wurde.[2] Im September 2013 wurde bekannt, dass die UCI das Rennen ab 2014 wieder in die UCI Oceania Tour aufnehmen wird.[3]

Bei der Austragung im Jahr 2014 musste die Schlussetappe der Herald Sun Tour abgesagt werden, weil die Sicherheitskräfte zur Bekämpfung von Buschbränden abgezogen wurden.[4]

Sieger[Bearbeiten]

Rennszene aus dem Jahr 2007

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. heraldsun.com.au vom 25. März 2011: 2011 Jayco Herald Sun Tour back with a bang
  2. velonation.com vom 5. Dezember 2012: Gerrans questions lack of UCI ranking for Jayco Herald Sun Tour
  3. Felix Griep: Oceania Tour: Herald Sun Tour erhält UCI-Status zurück - neuer Termin nach der Tour Down Under. live-radsport.ch, 16. September 2013, abgerufen am 16. September 2013.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format61. Herald Sun Tour: Königsetappe wegen Feuergefahr abgesagt. radsport-news.com, 9. Februar 2014, abgerufen am 9. Februar 2014.