Herblay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herblay
Wappen von Herblay
Herblay (Frankreich)
Herblay
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Argenteuil
Kanton Herblay
Koordinaten 48° 59′ N, 2° 10′ O48.992.1644444444444Koordinaten: 48° 59′ N, 2° 10′ O
Höhe 20–91 m
Fläche 12,74 km²
Einwohner 26.422 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 2.074 Einw./km²
Postleitzahl 95220
INSEE-Code
Website http://www.herblay.fr/

Herblay von der Seine aus gesehen
.

Herblay ist eine französische Gemeinde mit 26.422 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Val-d’Oise.

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt Herblay liegt an der Seine, 20 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von Paris.

Nachbargemeinden sind Pierrelaye im Norden, Beauchamp im Nordosten, Montigny-lès-Cormeilles im Osten, La Frette-sur-Seine im Südosten, Achères im Südwesten, Conflans-Sainte-Honorine im Westen sowie Eragny und Saint-Ouen-l’Aumône im Nordwesten.

Stadtteile[Bearbeiten]

Die Stadtteile von Herblay sind:

  • les Marronniers
  • le Centre-ville
  • le Village
  • les Cailloux Gris
  • l’Orme Macaire
  • les Buttes Blanches
  • le Runch
  • les Bournouviers
  • le Trou-Poulet
  • les Chênes
  • Les Fougères
  • Le Hameau
  • les Fontaines
  • la Patte d’Oie d’Herblay
  • le Val d’Herblay
  • la Tournade
  • les Quais de Seine

Die Einwohner werden Herblaysien(ne)s oder Herblaisien(ne)s genannt.[1]

Klima[Bearbeiten]

Herblay unterliegt wie die ganze Île-de-France einem abgeschwächten Seeklima. Die Lage der Kommune an der Seine in der Agglomeration in Paris ruft eine leichte Erhöhung der Temperatur um ein bis zwei Grad hervor. Die mittlere Jahrestempartur beträgt 11 °C, der kälteste Monat ist der Januar mit +4 °C; der heißesten Monat sind der Juli und August mit +19 °C (mittlere Aufzeichnungen). Die Zahl der Tage, an denen die Temperatur 25 °C übersteigt, ist 40, an 8 Tagen werden sogar mehr als 30 °C erreicht. Im Süden von Val-d’Oise ist seit 1955 die durchschnittliche mittlere jährliche Sonnenscheindauer 1719 Stunden.[2].

Monat Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez Jahr
mittlere Maximaltemperaturen (°C) 6 7 11 14 18 21 24 24 21 15 9 7 14,8
mittlere Minimaltemperaturen (°C) 1 1 3 6 9 12 14 14 11 8 4 2 7,1
mittlere Temperaturen (°C) 4 4 7 10 14 17 19 19 16 12 7 5 11,2
Quelle: Climatologie mensuelle - Aéroport de Roissy, France[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ursprung[Bearbeiten]

Bekannt war es im Jahr 754 unter dem Namen Arbrelidum, dann hieß es Erblay, später Arblay. Die Stadt gehörte zu den Grundherrschaften des Abbés de Saint-Denis, des Domkapitels von Notre-Dame de Paris und der Familie Chaumont. Es gehörte zum Lehen des Jean de Beauvais im 14. Jahrhundert, im 16. Jahrhundert dem der Ailegrin[4].

Die Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert wurde am 6. Juli 1925 zum Baudenkmal erklärt. Sie ist erbaut an der Stelle einer merowingischen Nekropole.

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Am Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt dank dem Bau der Eisenbahn sehr schnell. Viele Bürgerfamilien siedelten sich auf dem Land an, das in der Nähe von Paris liegt. Sie beauftragten bei den Architekten schöne Villen vom Zeitgemäßen bis zum Jugendstil.

Architekt Henri Lecoeur (1867−1951)

  • 4, 6, 14 et 18 rue Maurice Berteaux.
  • 21 rue des Sablons.

Architekten Paul et Albert Leseine und Coulon.

  • "Les Hirondelles" 31 quai du Génie

Architekt P Guignard.

  • 17 et 19 rue des Sablons.

Einwohnerzahlen[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini, Insee)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
10 220 12 264 16 397 19 647 22 135 23 083 26 137

Verwaltung[Bearbeiten]

Haushalt und Steueraufkommen[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 umfasste der Haushaltsvolumen: 33.303.000 Euro für Verwaltungskosten und 15.503.500 Euro für Investitionen [5].

Die Bürgermeister von Herblay[Bearbeiten]

  • 1995 bis 2001: Jean-Pierre Lechalard
  • seit 2001: Patrick Barbe

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate von Herblay (einschließlich Montigny-lès-Cormeilles und La Frette-sur-Seine[6]) ist 88 Fälle pro 1000 Einwohner (Kriminalfälle und Delikte, Zahlen von 2007) was im nationalen Mittel liegt (83/1000) und in der Nähe des mittleren Wertes des Departements (89/1000). Die Rate der gelösten Kriminalfälle liegt bei 27,20 %, leicht unterhalb der Rate des Départements von 28,83 %[7].

Bahnhof Herblay

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Herblay ist in das dichte Straßennetz des Großraumes Paris eingebunden. Eine direkte Verbindung nach Paris bietet die Autoroute A15 mit zwei Anschlüssen. Der Bahnhof Herblay wird von Zügen der Transilien bedient.

Bildung[Bearbeiten]

Die weiterführen Schulen sind:

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Herblay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.capeutservir.com/postaux/index.php
  2. Météo France - Climatologie
  3. Der 25 km entfernt liegende Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle ist die Referenzwetterstation für das Département Val-d’Oise.
  4. Dictionnaire historique des environs de Paris du docteur Ermete Pierotti
  5. Site municipal - Herblay en bref
  6. Préfecture et services de l’État dans le Val-d’Oise
  7. Le Figaro - Délinquance : Palmarès 2005 du Val-d’Oise