Herbrand-Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Herbrand-Award (Herbrand-Preis) ist ein mit 1000 US-Dollar dotierter Wissenschaftspreis. Er wird seit 1992 jährlich vergeben. Mit ihm wird ein Wissenschaftler für herausragende Beiträge zum automatischen Theorembeweisen ausgezeichnet. Benannt ist der Preis nach dem französischen Logiker und Mathematiker Jacques Herbrand. Er ist der renommierteste internationale Forschungspreis dieses Fachgebiets.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]