Hercules/Episodenliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Episodenliste enthält alle Episoden der US-amerikanisch-neuseeländischen Fernsehserie Hercules, sortiert nach der US-amerikanischen Erstausstrahlung. Zwischen 1995 und 1999 entstanden in sechs Staffeln insgesamt 111 Episoden mit einer Länge von jeweils etwa 45 Minuten.

Übersicht[Bearbeiten]

Staffel Episoden­anzahl Erstausstrahlung USA Deutschsprachige Erstausstrahlung
Staffelpremiere Staffelfinale Staffelpremiere Staffelfinale
1 13 16. Januar 1995 8. Mai 1995 8. Dezember 1995 20. Oktober 1996[Anm. 1]
2 24 4. September 1995 24. Juni 1996 27. Oktober 1996 20. April 1997
3 22 30. September 1996 12. Mai 1997 2. November 1997 19. April 1998
4 22 29. September 1997 11. Mai 1998 8. November 1998 11. April 1999
5 22 28. September 1998 17. Mai 1999 24. Oktober 1999 30. April 2000
6 8 27. September 1999 22. November 1999 14. Mai 2000 3. September 2000

Staffel 1[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der ersten Staffel erfolgte vom 16. Januar bis zum 8. Mai 1995 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 8. Dezember 1995 bis zum 20. Oktober 1996 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[1][2]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 1 Der falsche Weg The Wrong Path 16. Jan. 1995 8. Dez. 1995 Doug Lefler John Schulian
Aus Eifersucht über die Untreue ihres Gatten Zeus lässt die Göttin Hera all ihren Zorn an Hercules dem Sohn des Zeus und der Alkmene aus. Ohnmächtig muss der Halbgott mit ansehen wie die zornige Göttin seine Frau Deianeira sowie auch seine Kinder umbringt. Daraufhin zieht er rachedürstend durch das Land, um alle sieben Tempel Heras zu zerstören. Da er in diesem Zustand kein Gehör mehr für hilfebedürftige Menschen findet, nimmt sich sein Gefährte Iolaus eines ihrer Probleme an. Es gilt eine Dämonin aufzuhalten, die von Hera nach Ister gesandt wurde, da sich die Einwohner dort geweigert hatten der Göttin ihre erstgeborenen Söhne zu opfern. Die Dämonin treibt ihr Unwesen indem sie die dortigen Männer mit ihrem Schwanz zu Stein verwandelt und ihre Seelen raubt. Iolaus sucht die Dämonin in ihrer Höhle auf, wo er sie töten will, scheitert aber, und wird ebenfalls versteinert. Als Hercules während der Zerstörung des ersten Tempels die Sklavin Aegina befreit, findet er durch sie wieder zu sich und beschließt den Menschen in Ister zu Hilfe zu kommen. Es kommt zum Kampf zwischen Hercules und der Dämonin, in dessen Verlauf der Sohn des Zeus das Ungetüm dazu bringt sich mit seinem eigenen Schwanz zu berühren, woraufhin es sich selbst versteinert. Iolaus und die anderen Männer werden alsgleich zurückverwandelt und das Leben in Ister nimmt seinen gewohnten Verlauf wieder auf.
2 2 Hercules und der Wächter des Weinbergs Eye of the Beholder 23. Jan. 1995 15. Dez. 1995 John T. Kretchmer John Schulian
Auf der Flucht vor den fünfzig Töchtern König Thespios`, welche allesamt von Hercules geschwängert werden wollen, gelangt der Halbgott nach Trachis, wo er sich lieber mit einem riesigen Zyklopen anlegt. Der feindselige Riese bedroht dort die Existenz der Einwohner, da er den lebensspendenden Fluss umgelenkt hat, um die Weinberge Heras zu bewässern. Die Auseinandersetzung mit Hercules verliert der Zyklop, doch kann der Halbgott dem Einäugigen begreiflich machen, dass er von Hera nur benutzt wird. Als der Zyklop am Sinn seines Handelns zweifelt, lässt die Göttermutter ihre Henker los, um alle töten zu lassen die dem Fluss ihres Weines im Weg stehen. Daraufhin verbünden sich die beiden Kontrahenten und vernichten die Losgelassenen. Die Einwohner, die durch ihr abwertendes Verhalten in der Vergangenheit, den Riesen erst hatten feindselig werden lassen, geloben Besserung und schließen Frieden mit dem Zyklopen.
3 3 Die Reise nach Calydon The Road to Calydon 30. Jan. 1995 22. Dez. 1995 Doug Lefler Andrew Dettmann & Daniel Truly
Einst betrog Zeus seine Gattin mit einem weiteren schönen Mädchen, dem er einen goldenen Kelch schenkte. Hera fand dies heraus, verfluchte Parthus, die Heimatstadt der Schönen, und verwandelte das Mädchen in einen Hund. Jahre später trifft Hercules in der verfluchten Geisterstadt auf die landsuchenden Flüchtenden eines Krieges. Er warnt die Menschen vor dem Fluch und beschließt sie nach Calydon zu führen, wo sie sicher sein würden. Einer der Flüchtlinge hatte jedoch den goldenen Kelch aus dem Heratempel der Geisterstadt gestohlen, wodurch sie auf iher Reise vom Zorn der Göttin begleitet werden. Unterwegs, von einem Steinregen überrascht, flüchten sich die Reisenden in die „minoischen Höhlen“, doch werden sie daraufhin von erweckten Skelettkriegern verfolgt. Nachdem Hercules die knochigen Schergen Heras zertrümmern konnte, ziehen die Flüchtlinge weiter bis zu den stymphalischen Sümpfen. Dort lauert ihnen ein geflügeltes Monster auf, das ebenfalls von Hercules besiegt wird. Der unglückbringende Kelch findet sich schließlich bei Broteas, dem Anführer der Flüchtlinge, woraufhin der Dieb davon gejagt wird und die Menschen unversehrt nach Calydon gelangen.
4 4 Hercules und das Fest des Dionysos The Festival of Dionysus 6. Feb. 1995 29. Dez. 1995 Peter Ellis Andrew Dettmann & Daniel Truly
5 5 Hercules und der Kriegsgott Ares 13. Feb. 1995 5. Jan. 1996 Harley Cokeliss Steve Roberts
6 6 Hercules und das Gift der Hera As Darkness Falls 20. Feb. 1995 12. Jan. 1996 George Mendeluk Robert Bielak
7 7 Hochmut kommt vor dem Fall Pride Comes Before a Brawl 27. Feb. 1995 19. Jan. 1996 Peter Ellis Steve Roberts
8 8 Hercules und die Sklavenprinzessin The March to Freedom 6. Mär. 1995 26. Jan. 1996 Harley Cokeliss Adam Armus & Kay Foster
9 9 Der Kampf um Iolaus The Warrior Princess 13. Mär. 1995 2. Feb. 1996 Bruce Seth Green John Schulian
10 10 Freiheit für die Sklaven Gladiator 20. Mär. 1995 9. Feb. 1996 Garth Maxwell Robert Bielak
11 11 Die verschwundenen Toten The Vanishing Dead 24. April 1995 16. Feb. 1996 Bruce Campbell Andrew Dettmann & Daniel Truly
12 12 Eine weibliche Kampfmaschine The Gauntlet 1. Mai 1995 20. Okt. 1996 Jack Perez Peter Bielak
13 13 Das befreite Herz Unchained Heart 8. Mai 1995 20. Okt. 1996 Bruce Seth Green John Schulian

Staffel 2[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der zweiten Staffel erfolgte vom 4. September 1995 bis zum 24. Juni 1996 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 27. Oktober 1996 bis zum 20. April 1997 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[2]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
14 1 König der Diebe The King of Thieves 4. Sep. 1995 27. Okt. 1996 Doug Lefler Doug Lefler
15 2 Spiel mit dem Glück All That Glitters 11. Sep. 1995 3. Nov. 1996 Garth Maxwell Craig Volk
16 3 Unter falschem Namen What’s in a Name? 18. Sep. 1995 10. Nov. 1996 Bruce Campbell Michael Marks
17 4 Goth, der Barbar Siege at Naxos 25. Sep. 1995 17. Nov. 1996 Steve Posey Darrell Fetty
18 5 Der Außenseiter Outcast 2. Okt. 1995 24. Nov. 1996 Bruce Seth Green Robert Bielak
19 6 Ewige Liebe Under the Broken Sky 9. Okt. 1995 1. Dez. 1996 James A. Contner John Schulian
20 7 Der Heiratsschwindler The Mother of All Monsters 16. Okt. 1995 8. Dez. 1996 Bruce Seth Green John Schulian
21 8 In der Unterwelt The Other Side 30. Okt. 1995 15. Dez. 1996 George Mendeluk Robert Bielak
22 9 Der Schatz der Hera The Fire Down Below 6. Nov. 1995 22. Dez. 1996 Timothy Bond Handlung: John Schulian;
Schauspiel: Scott Smith Miller
23 10 Maceus’ Rache Cast a Giant Shadow 13. Nov. 1995 29. Dez. 1996 John T. Kretchmer John Schulian
24 11 Der Geist der Timuron Highway to Hades 20. Nov. 1995 5. Jan. 1997 T.J. Scott Robert Bielak
25 12 Das Schwert der Wahrheit The Sword of Veracity 8. Jan. 1996 12. Jan. 1997 Steven Baum Garth Maxwell
26 13 Heras Kriegerin The Enforcer 15. Jan. 1996 19. Jan. 1997 T.J. Scott Nelson Costello
27 14 Einmal Held, immer Held Once a Hero 29. Jan. 1996 26. Jan. 1997 Robert G. Tapert Handlung: Robert G. Tapert, Robert Bielak & John Schulian;
Schauspiel: John Schulian & Robert Bielak
28 15 Hellseher wider Willen Heedless Hearts 5. Feb. 1996 2. Feb. 1997 Peter Ellis Robert Bielak
29 16 Der große Wettkampf Let the Games Begin 12. Feb. 1996 9. Feb. 1997 Gus Trikonis John Schulian
30 17 Der goldene Apfel The Apple 19. Feb. 1996 16. Feb. 1997 Kevin Sorbo Steven Baum
31 18 Hochzeit mit Hindernissen Promises 4. Mär. 1996 23. Feb. 1997 Stewart Main Michael Marks
32 19 König für einen Tag King for a Day 18. Mär. 1996 2. Mär. 1997 Anson Williams Patricia Manney
33 20 Der Verwandlungskünstler Protean Challenge 22. Apr. 1996 16. Mär. 1997 Oley Sassone Brian Herskowitz
34 21 Die Rückkehr des blauen Priesters The Wedding of Alcmene 29. Apr. 1996 23. Mär. 1997 Timothy Bond John Schulian
35 22 Eine besondere Gabe The Power 6. Mai 1996 6. Apr. 1997 Charlie Haskell Nelson Costello
36 23 Gleiches Recht für alle Centaur Mentor Journey 13. Mai 1996 13. Apr. 1997 Stephen L. Posey Robert Bielak
37 24 Die Höhle des Echo Cave of Echoes 24. Juni 1996 20. Apr. 1997 Gus Trikonis John Schulian & Robert Bielak

Staffel 3[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der dritten Staffel erfolgte vom 30. September 1996 bis zum 12. Mai 1997 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 2. November 1997 bis zum 19. April 1998 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[2]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
38 1 Geldgier Mercenary 30. Sep. 1996 19. Apr. 1998 Michael Hurst Robert Bielak
39 2 Daedalus’ großer Irrtum Doomsday 7. Okt. 1996 2. Nov. 1997 Michael Lange Brian Herskowitz
40 3 Ohne Liebe geht es nicht Love Takes a Holiday 14. Okt. 1996 9. Nov. 1997 Charlie Haskell Noreen Tobin & Gene F. O'Neill
41 4 Fluch der Mumie Mummy Dearest 21. Okt. 1996 16. Nov. 1997 Anson Williams Melissa Rosenberg
42 5 Von den Toten Auferstanden Not Fade Away 28. Okt. 1996 23. Nov. 1997 T.J. Scott John Schulian
43 6 Das Monsterbaby Monster Child in the Promised Land 4. Nov. 1996 30. Nov. 1997 John T. Kretchmer John Schulian
44 7 Das grünäugige Monster The Green-Eyed Monster 11. Nov. 1996 7. Dez. 1997 Chuck Braverman Steven Baum
45 8 Prinz Hercules Prince Hercules 18. Nov. 1996 14. Dez. 1997 Charles Siebert Handlung: Brad Carpenter;
Schauspiel: Robert Bielak
46 9 Ein unerklärlicher Traum A Star to Guide Them 9. Dez. 1996 21. Dez. 1997 Michael Levine Handlung: John Schulian;
Schauspiel: Brian Herskowitz & John Schulian
47 10 Die Lady und der Drache The Lady and the Dragon 13. Jan. 1997 28. Dez. 1997 Oley Sassone Michael Berlin & Eric Estrin
48 11 Lang lebe der König Long Live the King 20. Jan. 1997 4. Jan. 1998 Timothy Bond Handlung: Patricia Manney;
Schauspiel: Sonny Gordon
49 12 Die Geburtstagsparty Surprise 27. Jan. 1997 11. Jan. 1998 Oley Sassone Alex Kurtzman
50 13 Freund und Feind Encounter 3. Feb. 1997 18. Jan. 1998 Charlie Haskell Jerry Patrick Brown
51 14 Wenn Götter lieben When a Man Loves a Woman 10. Feb. 1997 25. Jan. 1998 Charlie Haskell Noreen Tobin & Gene F. O'Neill
52 15 Die Abrechnung Judgement Day 17. Feb. 1997 1. Feb. 1998 Gus Trikonis Robert Bielak
53 16 Die unterirdische Stadt The Lost City 24. Feb. 1997 8. Feb. 1998 Charlie Haskell Handlung: Robert Bielak & Liz Friedman;
Schauspiel: Robert Bielak
54 17 Im Namen der Gerechtigkeit Les Contemptibles 7. Apr. 1997 15. Feb. 1998 Charlie Haskell Brian Herskowitz
55 18 Herrschaft des Bösen Reign of Terror 14. Apr. 1997 22. Feb. 1998 Rodney Charters John Kirk
56 19 Ein neuer Anfang The End of the Beginning 21. Apr. 1997 1. Mär. 1998 James Whitmore, Jr. Paul Robert Coyle
57 20 Die Faust des Tolas War Bride 28. Apr. 1997 15. Mär. 1998 Kevin Sorbo Adam Armus & Kay Foster
58 21 Späte Reue A Rock and a Hard Place 5. Mai 1997 22. Mär. 1998 Robert Trebor Alex Kurtzman & Roberto Orci
59 22 Der Untergang von Atlantis Atlantis 12. Mai 1997 29. Mär. 1998 Gus Trikonis Roberto Orci & Alex Kurtzman

Staffel 4[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der vierten Staffel erfolgte vom 29. September 1997 bis zum 11. Mai 1998 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 8. November 1998 bis zum 11. April 1999 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[2]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
60 1 Die Hüterin der Harpyen Beanstalks and Bad Eggs 29. Sep. 1997 8. Nov. 1998 John T. Kretchmer Melissa Rosenberg
61 2 Das Herz eines Helden Hero’s Heart 6. Okt. 1997 15. Nov. 1998 Philip Sgriccia Jerry Patrick Brown
62 3 Eine bittere Lektion Regrets... I’ve Had a Few 13. Okt. 1997 22. Nov. 1998 Gus Trikonis Paul Robert Coyle
63 4 Die Insel des Todes Web of Desire 20. Okt. 1997 29. Nov. 1998 Michael Levine Roberto Orci & Alex Kurtzman
64 5 In einer fremden Welt Stranger in a Strange World 27. Okt. 1997 6. Dez. 1998 Michael Levine Paul Robert Coyle
65 6 Zwei Männer und ein Baby Two Men and a Baby 3. Nov. 1997 13. Dez. 1998 Christopher Graves Handlung: Kevin Sorbo;
Schauspiel: John Hudock
66 7 Die verlorene Schwester Prodigal Sister 10. Nov. 1997 20. Dez. 1998 Gary Jones Robert Blielak
67 8 Frei wie der Wind ...And Fancy Free 17. Nov. 1997 3. Jan. 1999 Michael Hurst Alex Kurtzman & Roberto Orci
68 9 Der doppelte Hercules If I Had a Hammer 12. Jan. 1998 10. Jan. 1999 Steve Polivka Paul Robert Coyle
69 10 Helden haben’s schwer Hercules on Trial 19. Jan. 1998 17. Jan. 1999 John Laing Robert Bielak
70 11 Medea Culpa Medea Culpa 26. Jan. 1998 24. Jan. 1999 Charles Siebert Handlung: Robert Bielak;
Schauspiel: Robert Bielak, Alex Kurtzman & Roberto Orci
71 12 MIP – Men in pink Men in Pink 2. Feb. 1998 31. Jan. 1999 Alan J. Levi Alex Kurtzman & Roberto Orci
72 13 Armageddon (Part 1) Armageddon Now (Part 1) 9. Feb. 1998 14. Feb. 1999 Mark Beesley Paul Robert Coyle
73 14 Armageddon (Part 2) Armageddon Now (Part 2) 16. Feb. 1998 21. Feb. 1999 Mark Beesley Handlung: Paul Robert Coyle;
Schauspiel: Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
74 15 Ja, Virginia, es gibt den Hercules Yes, Virginia, There Is a Hercules 23. Feb. 1998 7. Feb. 1999 Christopher Graves Alex Kurtzman & Roberto Orci
75 16 Der Bogen der Artemis Porkules 16. Mär. 1998 28. Feb. 1999 Christopher Graves Alex Kurtzman & Roberto Orci
76 17 Von Monstern und Menschen One Fowl Day 23. Mär. 1998 7. Mär. 1999 Michael Hurst Adam Armus & Kay Foster
77 18 Der Prinz und die Tänzerin My Fair Cupcake 13. Apr. 1998 14. Mär. 1999 Rick Jacobson Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
78 19 Wunden des Krieges War Wounds 20. Apr. 1998 21. Mär. 1999 John Mahaffie Paul Robert Coyle
79 20 Das Blut des ersten Krieges Twilight 27. Apr. 1998 28. Mär. 1999 Philip Sgriccia Gene F. O'Neill, Noreen V. Tobin, Alex Kurtzman & Roberto Orci
80 21 Das Blut des Vaters Top God 4. Mai 1998 11. Apr. 1999 Charles Siebert Handlung: Paul Robert Coyle;
Schauspiel: Jerry Patrick Brown
81 22 Böses Blut Reunions 11. Mai 1998 11. Apr. 1999 Charles Siebert Alex Kurtzman, Roberto Orci & Jerry Patrick Brown

Staffel 5[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der fünften Staffel erfolgte vom 28. September 1998 bis zum 17. Mai 1999 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 24. Oktober 1999 bis zum 30. April 2000 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[2][3]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
82 1 Gilgameschs Untergang Faith 28. Sep. 1998 24. Okt. 1999 Michael Hurst Alex Kurtzman & Roberto Orci
83 2 Schiff der Untoten Descent 5. Okt. 1998 31. Okt. 1999 Richard Compton Lisa Klink
84 3 Morrigans Schicksal Resurrection 12. Okt. 1998 7. Nov. 1999 Philip Sgriccia Alex Kurtzman & Roberto Orci
85 4 Oh Mann, Salmoneus mal drei! Genies and Grecians and Geeks, Oh My! 19. Okt. 1998 21. Nov. 1999 John Cameron Paul Robert Coyle
86 5 Cäsar vor Irland Render Unto Caesar 26. Okt. 1998 14. Nov. 1999 John Laing Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
87 6 Der Winter der Götter von Asgard Norse by Norsevest 2. Nov. 1998 5. Dez. 1999 John Laing Schauspiel: Gerry Conway;
Handlung: Paul Robert Coyle
88 7 Sterbende Götter Somewhere Over the Rainbow Bridge 9. Nov. 1998 12. Dez. 1999 Michael Hurst Gerry Conway
89 8 Nebulas Visionen Darkness Rising 16. Nov. 1998 19. Dez. 1999 Chris Long Lisa Klink
90 9 Wer Hercules nicht kennt … For Those of You Just Joining Us... 4. Jan. 1999 2. Jan. 2000 Bruce Campbell Alex Kurtzman & Roberto Orci
91 10 Dahaks dunkle Mission Let There Be Light 11. Jan. 1999 16. Jan. 2000 Robert Radler Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
92 11 Also starb Zarathustra Redemption 18. Jan. 1999 23. Jan. 2000 Bruce Campbell Lisa Klink
93 12 Kristalle von Atlantis Sky High 25. Jan. 1999 30. Jan. 2000 John Laing Paul Robert Coyle
Hercules und die Amazone Ephiny wollen ein Dorf, dass von einem Vulkanausbruch bedroht wird, vor dem Untergang retten, indem sie mit Explosivkristallen aus Atlantis ein Loch in die Bergseite sprengen, sodass die Lava in eine andere Richtung abfließen kann. Für ihr Unternehmen rekrutieren sie einige Helfer, zu denen auch Kurth gehört, der wegen Mordes an Okun, dem Sohn des Zentauren Nagus, angeklagt und zum Tode verurteilt wurde. Erschwert wird das Unterfangen von den ehemaligen Kumpanen Okuns, die ebenso wie Nagus auch Rache an Kurth nehmen wollen und die Abenteuertruppe immer wieder überfallen. Nagus kann seine Rachegelüste schließlich überwinden und hilft dabei das Vorhaben zum Abschluss zu bringen. Kurth begleicht am Ende seine Schuld, indem er anstatt des Nagus oder Hercules, die sich darum streiten, wer sich opfern soll, selbst mit den Kristallen in den Vulkan hineinspringt und die rettende Explosion auslöst.
94 13 Iolaus? Stranger and Stranger 1. Feb. 1999 13. Feb. 2000 Bruce Campbell Handlung: Paul Robert Coyle;
Schauspiel: Gerry Conway
95 14 Sind mal eben einen Panther erledigen gegangen … Just Passing Through 8. Feb. 1999 20. Feb. 2000 Charles Siebert Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
96 15 Prêt-à-Porter Greece Is Burning 15. Feb. 1999 27. Feb. 2000 Michael Hurst Andrew Landis & Julia Swift
97 16 Cyprus wird uns immer bleiben … We’ll Always Have Cyprus 22. Feb. 1999 5. Mär. 2000 Garth Maxwell Handlung: Stephanie C. Meyer;
Schauspiel: Alex Kurtzman & Roberto Orci
Hercules wird darum gebeten der Prophetin des Orakels von Cyprus zu Hilfe zu kommen, da diese in einer Vision ihren eigenen Tod gesehen hatte. Begleitet wird er dabei von seiner alte Liebe Morrígan und gemeinsamen Erinnerungen. Grund für die Vision der Prophetin ist die wiederauferstandene Havisha, der in der Vergangenheit von der Prophetin geweissagt wurde, dass sie bei ihrem Geliebten Drayus ihr Glück finden werde; jedoch wurden die beiden kurz nach ihrer Verlobung von vagabundierenden Schurken umgebracht. Havisha nimmt tödliche Rache an den Vagabunden und will erzürnt über die vermeintliche Lüge auch die Prophetin töten. Nach einem Kampf mit Hercules, besinnt sie sich dank dessen Worte aber wieder auf die Liebe und wird von ihrem Untotendasein erlöst. Die Prophetin kündigt daraufhin ihren Job, da ihr durch die ausbleibende Erfüllung ihrer Vision klar wird, dass man über das Schicksal siegen könne.
98 17 Jedoch dem Schlechten folge ich The Academy 15. Mär. 1999 12. Mär. 2000 Charlie Haskell Paul Robert Coyle
Hercules, Jason und Iolaus sind auf dem Weg zu der Akademie, in der der Zentaure Cheiron Hercules und Jason einst unterrichtet hatte. Dort angekommen finden sie die Akademie verändert vor. Das Unterrichtsprogramm beschränkt sich nur noch auf kriegerische Handlungen. Das Lehren von Rechnen, Schreiben, Lesen und moralischen Werten wurde dagegen eingestellt. Die Gefährten treffen dort auch eine alte Bekannte wieder, die Amazone Lilith, Jasons erste Liebe, welche den überraschten Jason mit der gemeinsamen Tochter Seska bekannt macht. Hercules findet heraus, dass der Schüler Zylus und seine Kumpanen hinter den Veränderungen stecken, sie die Gewalt in der Akademie an sich gerissen haben, und mit allen Mitteln versuchen die Neuankömmlinge wieder zu vertreiben. Gemeinsam gehen die Gefährten gegen Zylus’ Bande vor und verjagen sie letztendlich aus der Akademie. Jason wird der neue Akademiedirektor.
99 18 Nautica, die Meerjungfrau Love on the Rocks 19. Apr. 1999 19. Mär. 2000 Rick Jacobson Kevin Maynard
100 19 Es war einmal ein zukünftiger König Once Upon a Future King 26. Apr. 1999 26. Mär. 2000 Mark Beesley Gene F. O'Neill & Noreen V. Tobin
101 20 Wenn das Lied des Helden verklingt Fade Out 3. Mai 1999 2. Apr. 2000 Charles Siebert Gerry Conway
102 21 Die Hochzeit meiner besten Freundin My Best Girl’s Wedding 10. Mai 1999 16. Apr. 2000 Andrew Merrifield Gerry Conway
103 22 Die vier Reiter der Apokalypse Revelations 17. Mai 1999 30. Apr. 2000 Bruce Campbell Tom O'Neill & George Strayton

Staffel 6[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Erstausstrahlung der sechsten Staffel erfolgte vom 27. September bis zum 22. November 1999 (Content-Syndication). Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand vom 14. Mai bis zum 3. September 2000 auf dem deutschen Free-TV-Sender RTL statt.[2]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
104 1 Das Schwert der Hera Be Deviled 27. Sep. 1999 14. Mai 2000 Mark Beesley Paul Robert Coyle
105 2 Liebe auf Amazonenart Love, Amazon Style 4. Okt. 1999 28. Mai 2000 David Grossman Adam Armus & Kay Foster
106 3 Der Fluch des Ödipus Rebel with a Cause 11. Okt. 1999 25. Juni 2000 Garth Maxwell Lisa Klink
107 4 Blutdurst Darkness Visible 18. Okt. 1999 9. Juli 2000 Philip Sgriccia Phyllis Strong
108 5 Hercules, Vagabunden und Diebe Hercules, Tramps & Thieves 1. Nov. 1999 23. Juli 2000 Charles Siebert Liz Friedman & Vanessa Place
109 6 Stadt der Toten City of the Dead 8. Nov. 1999 6. Aug. 2000 Chris Long Tom O'Neill & George Strayton
110 7 Verhext nochmal … A Wicked Good Time 15. Nov. 1999 20. Aug. 2000 Adam Nimoy Liz Friedman & Vanessa Place
111 8 … durch dunkle Nacht zum Happy End! Full Circle 22. Nov. 1999 3. Sep. 2000 Bruce Campbell Alex Kurtzman & Roberto Orci
Hercules und Iolaus besuchen ihre alte Freundin Nemesis, die zusammen mit Ares einen kleinen Sohn namens Evander hat, der die göttliche Gabe besitzt nur durch seine Vorstellungskraft Dinge wahr werden zu lassen. Evanders Großvater Zeus hat indessen vor sich mit seiner Gattin Hera zu versöhnen. Er entführt den Jungen, um mit seiner Hilfe Hera aus den Tiefen des Tartaros zu befreien, denn als Kronos den Tartaros schuf, sorgte er dafür, dass nur die Macht eines Gottes gepaart mit der Unschuld eines Kindes den Abgrund öffnen kann. Befreit werden jedoch nicht nur die an Gedächtnisschwund leidende Hera, sondern auch die von den Göttern dort gefangen gehaltenen Titanen Helios und Oceanus. Ares, der danach strebt der einzige Gott auf Erden zu sein, verbündet sich mit den beiden Titanen in der Absicht mit ihnen zusammen erst ihren Bruder Atlas zu befreien, der von Zeus in einem Eisgefängnis eingefroren wurde, und um anschließend den Olymp zu zerstören. Nach Atlas` Befreiung geraten Hercules und Iolaus in einen Kampf mit Helios und Oceanus. Sie können die Kräfte der beiden Titanen gegeneinander ausspielen wodurch diese sich selbst vernichten. Ares und Atlas sind derweil am Olymp angelangt, wo Ares unter der Voraussetzung, dass er verschont werden würde, Atlas den Weg ins innere des Olymp zeigt. Dort soll Atlas die Säule des Olymp zerbrechen, sodass der Götterberg einstürzt (laut Hercules würde durch einen solchen Einsturz der Planet Erde aus seiner Umlaufbahn geworfen werden und die Menschen müssten entweder verbrennen oder erfrieren). Als Hercules dort ankommt und den Titanen am Umwerfen der Säule hindern will, taucht die sich nun wieder erinnernde Hera zusammen mit Evander auf. Gerade als die Säule fällt, feuert die noch immer zornige Göttin einen Blitz auf Hercules ab, den dieser aber abwehren und so umlenken kann, dass Atlas davon getroffen wird. Der Titan erstarrt augenblicklich und nimmt somit, durch seinen versteinerten Körper, die Funktion der Säule ein, wodurch er den Olymp und die Welt bis in alle Ewigkeit vor dem Einsturz bewahrt. Evander, der von Bruchstücken der gestürzten Säule tödlich getroffen wurde, wird schließlich durch die gemeinsamen Kräfte von Zeus und Hera wieder ins Leben zurückgerufen und später seiner Mutter übergeben. Eine Versöhnung zwischen Zeus, Hera und auch Hercules erscheint angesichts der dramatischen Ereignisse als möglich.

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die letzten beiden Folgen der ersten Staffel wurde unabhängig von den anderen Folgen, eine Woche vor dem Start der zweiten Staffel erstausgestrahlt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sendetermine auf fernsehserien.de
  2. a b c d e f Episodenguide auf serienabc.de
  3. Episodenguide auf hercules-iolaus.de