Herennius Modestinus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herennius Modestinus war ein berühmter römischer Jurist in der Mitte des 3. Jahrhunderts.

Herennius Modestinus scheint aus einer der griechisch sprechenden Provinzen zu stammen, vielleicht auch aus Dalmatien, und war ein Schüler Ulpians. In Valentinians Zitiergesetz wird er neben Papinian, Iulius Paulus, Gaius und Ulpian gestellt. Er wird in einem Reskript Gordians aus dem Jahr 240 in Verbindung mit einem responsum erwähnt, das er einer Partei gab, an die das Reskript gerichtet war. Nicht weniger als 345 Passagen in den Digesten sind aus seinen Schriften übernommen.

Weblinks[Bearbeiten]