Herman Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herman Koch

Herman Koch (* 5. September 1953 in Arnhem) ist ein niederländischer Schriftsteller und Schauspieler. Teilweise schreibt er unter dem Künstlernamen Menno Voorhof. Bekannt ist er in den Niederlanden sowohl als TV-Comedian und -Produzent, als auch als Schriftsteller und Zeitungs-Kolumnist.

Leben und Schaffen[Bearbeiten]

Koch zog mit seinen Eltern bereits als Kind nach Amsterdam. Als Schüler besuchte er dort das Montessori-Gymnasium. Er absolvierte in seiner Heimatstadt später ein Slawistik-Studium mit Schwerpunkt Russisch. Ein Jahr arbeitete er als junger Mann auf einem Bauernhof in Finnland.[1]

Sein Debüt als Autor De voorbijganger aus 1985 mit Kurzgeschichten handelte von missverstandenen Einsamen. Sein erster Roman aus 1989 nahm seine Erfahrungen als Schüler einer Montessori-Schule als Ausgangspunkt einer satirischen Aufarbeitung der erlebten Unzulänglichkeiten. Eten met Emma aus 2000 ist eine ebenso witzige wie traurige Schilderung der Begegnung eines beruflich gescheiterten mit einem erfolgreichen Schriftsteller.

Als Comedian-Schauspieler wurde Koch bekannt besonders mit der Comedy-Fernsehserie Jiskefet (Friesisch für „Aschenbecher“), die rund 15 Jahre lang lief. Darüber hinaus ist er längst ebenso prominent als Schriftsteller und als Kolumnist bei der Amsterdamer Tageszeitung De Volkskrant. Im Jahr 2005 verfasste er den Diktat-Text für das „Groot Dictee der Nederlandse Taal“ (Großer nationaler Diktat-Wettbewerb in niederländischer Sprache).[2]

Koch ist verheiratet mit einer Spanierin, hat mit ihr einen 1994 geborenen Sohn und wohnt überwiegend in Spanien.


Herman Koch hat für seinen fünften Roman Het diner 2009 den renommierten niederländischen Literaturpreis „NS Publieksprijs“ erhalten.[3] Er stand 2009 für sieben Monate an der Spitze der niederländischen Bestsellerliste.[4] „Da, wo deutsche Erzählungen gerne in Tiefsinn oder Schwermut abkippen, kippen die niederländischen mit Lust in den hintergründigen, schwarzen Humor.“ [5] Thema ist die von einem skrupellosen Zyniker als Erzähler geschilderte Verabredung zur Vertuschung eines von den Söhnen begangenen Totschlags. Die Verhandlungen zwischen den beiden Eltern-Ehepaaren finden während eines gemeinsamen Abends beim Dinner im Sternerestaurant statt. Es handelt sich also um eine spannende, hintersinnige und witzige Aufdeckung bürgerlicher „Moral“-Praxis im Sinne eines Claude Chabrol. Die deutsche Übersetzung erschien 2010 unter dem Titel Angerichtet beim Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch.[6]

Auch der 2011 in deutscher Übersetzung erschienene Thriller Zomerhuis met zwembad (Sommerhaus mit Swimmingpool) ist wieder ein Gesellschaftsroman, der die Moral der Mittelständler mit einigen brisanten Zutaten zuspitzt. Die Erzählstimme ist die eines misanthropischen Zynikers und Allgemeinarztes, der sich auf Hypochonder und Menschen in künstlerischen Berufen spezialisiert hat. Das erlaubt tiefe Einblicke hinter die bürgerlichen Fassaden und Kulissen.[7]

Werke[Bearbeiten]

  • 1985 – De voorbijganger, Erzählungen
  • 1989 – Red ons, Maria Montanelli, Roman
  • 1991 – Hansaplast voor een opstandige, Erzählungen von Menno Voorhof
  • 1996 – Eindelijk oorlog, Roman
  • 1998 – Geen agenda, Erzählungen
  • 1999 – Het evangelie volgens Jodocus, Kolumnen
  • 2000 – Eten met Emma, Roman
  • 2001 – Schrijven & drinken, Erzählungen
  • 2001 – Dingetje, Kolumnen
  • 2003 – Alle verhalen, Erzählungen
  • 2003 – Odessa Star, Roman.
  • 2005 – Denken aan Bruce Kennedy, Roman
  • 2009 – Het diner, Roman
    • Angerichtet. Roman, aus dem Niederländischen von Heike Baryga. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2010 309 S. ISBN 978-3-462-04183-5.
  • 2010 – De ideale schoonzoon, Kolumnen
  • 2011 - Zomerhuis met zwembad, Roman, Anthos, Amsterdam 2011,381 S. ISBN 978-90-414-20527
    • Sommerhaus mit Swimmingpool, Thriller, übersetzt von Christiane Kuby. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2011. 346 S. ISBN 978-3-462-04344-0.
  • 2012 – Korte geschiedenis van het bedrog, Erzählungen, Anthos, Amsterdam 2012,368 S. ISBN 978-90-414-20503
Hörbücher
Drehbücher
  • 1990 - Wings of fame
Radiosendungen
  • 1984-1989 - Borát

TV-Serien[Bearbeiten]

  • 1990-2005 - Jiskefet
  • 2008 - Voetbalvrouwen (Comedy um vier Fußballfan-Ehefrauen)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Herman Koch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil Kochs in der Digitalen Bibliothek der niederländischen Literatur
  2. http://taalunieversum.org/nieuws/1029/herman_koch_maakt_groot_dictee_2005
  3. Koch wint NS Publieksprijs in nu.nl vom 20. Oktober 2009, abgerufen 29. August 2010
  4. http://www.rnw.nl/english/radioshow/a-brief-history-deceit-herman-koch
  5. Rezension von Oliver Jungen in der FAZ vom 27. August 2010: „Henkersmahlzeit für einen Lehrer Selbstbetrug als Leibgericht: Herman Kochs brillante Tragikomödie über die Dehnbarkeit der Moral“, abgerufen am 29. August 2010
  6. Deutschlandradio Kultur vom 27. August 2010: „Momente des Kontrollverlusts“ Rezension zu Angerichtet, abgerufen am 29. August 2010
  7. Wolfgang Schneider im Deutschlandradio Kultur vom 1. Dezember 2011: „Ein Arzt nimmt Rache“ Rezension zu Herman Kochs Sommerhaus mit Swimmingpool