Hermann AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1983, überarbeitet 1987[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Missouri, Ozark Mountain AVA
Anerkannte Anbaufläche: 20.720 Hektar (51200 acre) [2]
Rebsorten: Chambourcin, Norton, Seyval Blanc, St. Vincent, Steuben, Traminette, Vidal Blanc, Vignoles[3]
Anzahl Weinbaubetriebe: 7 [3]

Hermann AVA ist ein seit dem 18. August 1983 durch das Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives anerkanntes Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Missouri.

Lage[Bearbeiten]

Die Rebflächen verteilen sich dabei auf die Verwaltungseinheit Gasconade County. Das Weinbaugebiet mit dem Status einer American Viticultural Area ist eine Enklave innerhalb der übergeordneten Herkunftsbezeichnung Ozark Mountain AVA. Das Gebiet liegt südlich des Missouri River nahe der namensgebenden Stadt Hermann, auf halbem Weg zwischen den Städten St. Louis und Jefferson City. Zur Zeit nutzen 7 Weingüter die Herkunftsbezeichnung zum Vertrieb ihrer Produkte.

Das Gebiet liegt in der Nähe der Flussauen des Missouri River. Der abgelagerte Alluvialboden kann bis zu 9 m tief sein. Die klimatischen Bedingungen werden häufig mit denen von Deutschland verglichen. Die Auswahl an Rebsorten beschränkt sich nicht auf autochthone Rebsorten, sondern beinhalten auch Sorten aus den Familien Vitis vinifera, Vitis labrusca sowie französischer Hybridreben.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.71 Hermann." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf am 19. Oktober 2008.
  2. Wine Institute, The (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf am 19. Oktober 2008.
  3. a b c Appellation America (2007). "Hermann (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf am 19. Oktober 2008.

Literatur[Bearbeiten]