Hermann Strahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Strahl (* 17. Dezember 1866 in Kreuznach; † 26. März 1924 in Frankfurt am Main) war Landrat im Kreis Kempen und im Siegkreis.

Hermann Strahl studierte in Bonn und wurde dort 1888 beim Corps Saxonia aktiv.[1] 1893 wurde er Gerichtsreferendar und 1896 Regierungsreferendar. 1896 wurde er zum Gerichtsassessor ernannt. 1903 wurde er Landrat des Kreises Kempen. 1914 bis 1916 war er im Zuge des Ersten Weltkrieges in der Zivilverwaltung in Belgien tätig. 1917 wurde er Landrat des Kreises Siegburg. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Tode inne.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kösener Korpslisten 1910, 27, 346
  2. „Akten der Reichskanzlei.Weimarer Republik“ Online - Biographien - Strahl, Herrmann (abgerufen am 10. Februar 2010)