Hermann Tietz (Hertie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabstätte Tietz auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee

Hermann Tietz (* 29. April 1837 in Birnbaum, Provinz Posen; † 3. Mai 1907 in Berlin) war ein deutsch-jüdischer Kaufmann und Namensgeber der Warenhaus-Firma Hertie.

Hermann Tietz finanzierte 1882 seinem Neffen Oscar Tietz (1858–1923) die Gründung eines Textilgeschäfts in Gera und schied im gleichen Jahr als Teilhaber aus. Die Finanzierung der Expansionen in andere Städte (unter seinem Namen), die Einführung neuer Verkaufspraktiken und -techniken waren eine der Grundlagen, die Hermann Tietz für den Erfolg des Unternehmens legte.

Hermann Tietz wurde in einem Ehrengrab der Stadt Berlin auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee, im Feld O2 beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]