Hermann Zumpe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Zumpe
Hermann Zumpe, 1886

Hermann Zumpe (* 9. April 1850 in Oppach; † 4. September 1903 in München) war ein deutscher Dirigent.

Leben[Bearbeiten]

Seine Kindheit verbrachte Zumpe in Taubenheim/Spree in der Oberlausitz. Darin erinnert der Zumpeweg in Taubenheim. Von 1891 bis 1895 arbeitete er als Hofkapellmeister in Stuttgart. Im Herbst 1895 wechselte er nach München und übernahm dort die Leitung der späteren Münchner Philharmoniker. 1897 nahm er ein Engagement als Hofkapellmeister in Schwerin an. Während der vier Jahre in der mecklenburgischen Residenzstadt führte er die Schweriner Hofkapelle zu einem der ersten Klangkörper im Deutschen Reich. Unter seiner Leitung reiste das Orchester regelmäßig zu Gastspielen nach Berlin, London, Madrid und Sankt Petersburg.

1901 kehrte Zumpe nach München zurück und übernahm dort als Generalmusikdirektor die künstlerische Leitung des neuerbauten Prinzregententheaters. Am 20. August 1901 wurde das Haus mit Die Meistersinger von Nürnberg eröffnet. Weitere Inszenierungen von Opern von Richard Wagner folgten.

Hermann Zumpe verstarb am 4. September 1903 in München im Alter von 53 Jahren.

Schüler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]