Hermanus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den südafrikanischen Ort Hermanus. Zum Vornamen siehe Hermanus (Vorname).
Hermanus
Hermanus (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 34° 25′ S, 19° 14′ O-34.41916666666719.24Koordinaten: 34° 25′ S, 19° 14′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Overberg
Gemeinde Overstrand
Einwohner 32.769 (2011)
Gründung 1891
Webauftritt www.hermanus.co.za (englisch)

Hermanus (ursprünglich Hermanuspietersfontein) ist ein Ort in der Provinz Westkap in Südafrika. Er ist Verwaltungssitz der Gemeinde Overstrand und liegt rund 115 Kilometer östlich von Kapstadt im Distrikt Overberg. Hermanus ist heute ein beliebter Ferienort. 2011 hatte der Ort 32.769 Einwohner.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Auf einem schmalen Streifen zwischen Bergen und Meer liegen hintereinander mehrere Orte, die zusammen Greater Hermanus bilden: Fisherhaven, Sanddown Bay, Hawston, Vermont, Onrus, Chanteclair, Glen Fruin, Sandbaai, Zwelihle, Mount Pleasant, Westcliff, Hermanus Heights, Eastcliff und Voëlklip.

Geschichte[Bearbeiten]

Hermanus ist benannt nach Hermanus Pieters, einem Lehrer aus Caledon, der zu Anfang des 19. Jahrhunderts sein Vieh in den Sommermonaten in kühlere Gebiete an der Küste trieb. Als er eine Quelle am Ort des heutigen Hermanus fand, schlug er dort für einige Monate ein Lager auf. Der Platz wurde bei den Farmern aus Caledon als Hermanuspietersfontein bekannt. Die ersten Siedler ließen sich hier im Jahr 1857 nieder.[2] Gegründet wurde das Dorf offiziell im Jahre 1891, nachdem die Einwohner bereits 1879 eine Selbstverwaltung eingefordert hatten. Als der Ort im Jahre 1904 den Status einer Stadt erhielt, wurde der Name zu Hermanus verkürzt.

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts besuchte der General Manager der südafrikanischen Eisenbahngesellschaft, William Hoy, häufiger Hermanus. Angetan von der Abgeschiedenheit des Ortes setzte er durch, dass Hermanus nicht an die Eisenbahn angeschlossen wurde und so von Tagesausflüglern verschont bleiben sollte. Der Bahnhof war allerdings schon errichtet und existiert ohne Gleisanschluss bis heute.[3]

Haupteinnahmequelle war früher der Walfang.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Küste bei Hermanus

Von Hermanus können in den Monaten Juli bis Dezember Südkaper beobachtet werden, die die Bucht Walker Bay in großer Zahl aufsuchen. Am Höhepunkt der Saison, im Oktober, werden regelmäßig etwa 150 Wale vor Hermanus gezählt.

Oberhalb der Stadt liegt das 15 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet Fernkloof Nature Reserve. Es beherbergt über 1600 Pflanzen- und 111 Vogelarten.

Alljährlich im September findet das Whale Festival statt, zu dem auch der weltweit einzige sogenannte Whale Crier[4] aktiv wird.

Bei Hermanus gibt es den Klippenpfad Cliff Walk. Er führt am Meer entlang durch Fynbosvegetation und Felsformationen, vorbei an kleinen Buchten und Badestränden mit Blick auf Meer und Wale.

Ebenfalls Fynbosvegetation und Ausblicke auf Hermanus bietet der Rotary Drive.

Strände[Bearbeiten]

Der Grotto Beach ist der größte Strand in Hermanus und mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Weitere Strände gibt es in Voëlklip, Onrus, Kammabaai und Langbaai.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hermanus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hermanus, Sand Bay, Zwelihle Volkszählung 2011 (addiert), abgerufen am 19. November 2013
  2. Geschichte Hermanus’, abgerufen am 25. April 2013
  3. Geschichte (englisch). Abgerufen am 23. Januar 2011.
  4. Hermanus Whale Crier. Abgerufen am 30. Oktober 2012.