Hernán Lorenzino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hernán Lorenzino

Hernán Lorenzino (* 5. März 1972 in La Plata) ist ein argentinischer Politiker der Peronistischen Partei.

Leben[Bearbeiten]

Lorenzino studierte an der Universidad Nacional de La Plata Rechtswissenschaften und Finanzwesen. Vom 25. April 2008 bis zum 10. Dezember 2011 war Lorenzino Staatssekretär im Finanzministerium von Argentinien. [1] Seit dem 10. Dezember 2011 ist Lorenzino als Nachfolger von Amado Boudou Wirtschaftsminister im Kabinett von Cristina Fernández de Kirchner. Lorenzino ist verheiratet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interwiev mit Lorenzino, „Argentinien kam durch Wachstum aus der Krise“. faz.net vom 28. Mai 2010.