Herneith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herneith in Hieroglyphen
Hr
R24

Herneith
(Her Neith)
Hr Nj.t
Antlitz der Neith

Herneith ist der Name einer altägyptischen Königin, die vielleicht die Gemahlin des Königs (Pharaos) Djer in der 1. Dynastie war und unter Hor Den verstarb.

Belege[Bearbeiten]

Herneith (Ägypten)
Abydos
Abydos
Sakkara (Grab)
Sakkara (Grab)
Fundorte und Grabanlage

In dem Grab der Herneith fand sich ihr Name auf einer Schale geritzt, während sie in Abydos zusammen mit Djer genannt wird.[1] Allerdings ist die Interpretation der Zeichen, die ihren Namen darstellen, umstritten und es ist nicht einmal sicher, dass es sich um eine Frau und damit um eine Königin handelte.

Grab[Bearbeiten]

Ihre Mastaba (S3507) liegt in Sakkara und wurde Ende 1955 von Walter Bryan Emery ausgegraben. Der Archäologe staunte über die außerordentlich gut erhaltene Substruktur mit einem in diese hineingebauten Hügel. Die bekannteste Entdeckung aber ist eine horizontal verzierte Sandsteinplatte, auf der (von rechts nach links) zwei Königsfiguren sowie vier Vogelhieroglyphen und die Paviangestalt des Gottes Wer-wadjet zu sehen sind.[2] Tonsiegel aus ihrem Grab nennen den hohen Beamten Sechka.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter B. Emery: Great Tombs of the First Dynasty III. London 1958, S. 73–97.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kurz diskutiert bei: Emery: Great Tombs III, S. 94
  2. Francesco Raffaele: Saqqara – Early Dynastic monuments (Dynasties 1–3)
  3. Walter Bryan Emery: Excavations at Sakkara. Seite 79 & 96–97.