Herodion von Patras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herodion von Patras war einer der Siebzig Jünger.

Leben[Bearbeiten]

Er wird im Römerbrief erwähnt (Röm 16,11 EU), wo Paulus ihn seinen Stammverwandten nennt. Herdion soll dann Bischof von Patras, Patara oder Neai Patrai in Thessalien geworden sein, wo er Verfolgungen durch Juden ausgesetzt gewesen sei. Schließlich sei er durch das Schwert hingerichtet worden. Herodion wird als Heiliger verehrt; sein Gedenktag ist der 8. April.

Literatur[Bearbeiten]