Heron Tower

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heron Tower (Dezember 2010)

Der Heron Tower (auch bekannt als 110 Bishopsgate) ist ein Wolkenkratzer in London. Mit einer Höhe von 202 Metern (inklusive Mast 230 Meter) ist er das dritthöchste Gebäude in London nach dem One Canada Square und das höchste Gebäude in der City of London. Der Bau des Hochhauses begann 2008 und wurde Anfang 2011 abgeschlossen.

Der Bauherr Heron International plante zunächst ein Hochhaus mit 183 Metern Höhe. Nach der Vorstellung der Pläne des Architekturbüros Kohn Pedersen Fox regte sich jedoch Widerstand in der Bevölkerung, da der Turm von der Waterloo Bridge aus gesehen sehr nah an St Paul’s Cathedral heranrücken würde. Eine öffentliche Untersuchung unter der Leitung des stellvertretenden Premierministers John Prescott entschied schließlich zugunsten des Bauherrn, im Juli 2002 wurden die Baupläne abgesegnet.

2005 legte Heron International überarbeitete Pläne für das Hochhaus vor, die eine Höhe von 202 bzw. 230 Meter vorsahen. Im Januar 2006 wurden die neuen Pläne von der City of London Corporation genehmigt. Im April 2008 wurde mit dem Bau begonnen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heron Tower – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.516334230278-0.081110000555556Koordinaten: 51° 30′ 58,8″ N, 0° 4′ 52″ W