Herrencreme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Schale mit „Herrencreme“

Herrencreme ist eine münsterländische Nachspeise.

Bestandteile[Bearbeiten]

Sie besteht aus Vanillepudding mit untergehobener Sahne sowie Raspeln von Blockschokolade und einem guten Schuss Rum. Anstelle des Vanillepuddings wird bei traditioneller Herstellung mit viel Aufwand aus Eischaum die Grundmasse hergestellt. Herrencreme ist die typische Nachspeise eines traditionellen Münsterländer Hochzeitsessens oder anderer Festlichkeiten.[1]

Weblink[Bearbeiten]

Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatRezept. Abgerufen am 28. September 2010.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_borken/bz_alle_meldungen/1406154_Kein_Glueck_ohne_Gast.html