Herschel (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herschel
Ptolemaeus + Alphonsus + Hipparchus + Albategnius - LROC - WAC.JPG
Herschel (oben links) und Umgebung (LROC-WAC)
Herschel (Mond Äquatorregion)
Herschel
Position 5,7° S, 2,13° WMoon-5.7-2.13Koordinaten: 5° 42′ 0″ S, 2° 7′ 48″ W
Durchmesser 39 km
Kartenblatt 77 (PDF)
Benannt nach Wilhelm Herschel (1738–1822)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

39.09

Herschel ist ein Mondkrater nördlich des mit einem Durchmesser von 153 Kilometer deutlich größeren Kraters Ptolemaeus. In der nördlichen Umgebung liegen des Weiteren Gyldén, Spörer und Flammarion. Letzterer grenzt an das Sinus Medii.

Obwohl der westliche Wall einen geraden Abschnitt aufweist, ist der Kraterrand von Herschel weitgehend kreisförmig. Er hat einen wenig erodierten Grat. Zwischen der Kraterkante und dem Zentralberg ist der Wall terrassenförmig.

Liste der Nebenkrater von Herschel
Buchstabe Position Durchmesser Link
C 5,02° S, 3,24° WMoon-5.02-3.24 10 km [1]
D 5,33° S, 4,02° WMoon-5.33-4.02 19 km [2]
F 5,8° S, 4,44° WMoon-5.8-4.44 6 km [3]
G 6,5° S, 2,44° WMoon-6.5-2.44 12 km [4]
H 6,31° S, 3,5° WMoon-6.31-3.5 5 km [5]
J 6,43° S, 4,34° WMoon-6.43-4.34 5 km [6]
N 5,23° S, 1,13° WMoon-5.23-1.13 14 km [7]
X 5,37° S, 2,77° WMoon-5.37-2.77 3 km [8]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem britischen Astronomen Wilhelm Herschel offiziell benannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Herschel (Lunar crater) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Planetary Names: Crater, craters: Herschel on Moon (Englisch) In: planetarynames.wr.usgs.gov. IAU. 18. Oktober 2010. Abgerufen am 24. September 2013.