Hervé (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florimond Ronger
Hervé (Komponist)

Hervé, eigentlich Louis Auguste Florimond Ronger, (* 30. Juni 1825 in Houdain bei Arras; † 4. November 1892 in Paris) war ein französischer Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Hervé war zunächst Organist und Bühnensänger, ehe er 1851 Kapellmeister des Théâtre du Palais Royal wurde. Er wurde der Begründer einer neuen französischen Operettenära. Durch seine „Folies concertantes“, ein 1854 übernommenes Bühnentheater, für das er mehrere Stücke schrieb, wurde er der Vorläufer der „Bouffes-Parisiennes“ Jacques Offenbachs und der in ihrem Gefolge aufblühenden Parodien-Musik.

Werke[Bearbeiten]

  • L'œil crevé
  • Das scheinheilige Mädchen
  • Der verrückte Tonsetzer, 1854
  • Das geplatzte Auge, (Text: Hervé), 1867
  • Chilperich, (Text: Hervé), 1868
  • Le petit Faust, (Text: Hector Crémieux), 1869
  • Le Turcs, (Text: Hector Crémieux), 1869
  • Le trône d'Ecosse, (Text: Hector Crémieux), 1871
  • La veuve du Malabar, (Text: Hector Crémieux), 1873
  • La belle poule, (Text: Hector Crémieux), 1875
  • Die Frau für Papa, 1879
  • Lili, 1882
  • Mamzelle Nitouche, (Text: Henri Meilhac, Albert Millaud),1883

Weblinks[Bearbeiten]