Herz-Reaktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Herz-Reaktion ist eine organisch-chemische Namensreaktion, die nach Richard Herz benannt ist. Dabei wird ein Anilin-Derivat 1 mit Dischwefeldichlorid in ein sogn. Herz-Salz 2 umgewandelt, dessen Hydrolyse ein Thiophenol-Derivat 3 liefert:[1]

Herz-reaction

Anwendungen[Bearbeiten]

Benzothiazole[Bearbeiten]

Das Natriumthiophenolat 3 reagiert mit Zinksulfat zu einem Zinkmercaptid, dessen Umsetzung mit einem Carbonsäurechlorid – z. B. Benzoylchlorid – zu dem 1,3-Benzothiazol 4 führt:

Herz-reaction application

Farbstoffe[Bearbeiten]

Anilin 5 wird in mehreren Schritten in die Indigo-artigen Farbstoffe 8 bzw. 9 überführt:

  1. Herz-Reaktion des Anilins 5 mit Dischwefeldichlorid mit anschließender Hydrolyse, dann
  2. Umsetzung in die ortho-Aminoarylthioglycolsäure and
  3. Umwandlung der Amino-Funktion in ein Nitrile via Sandmeyer-Reaktion.
  4. Hydrolyse des Nitrils unter Bildung der Carbonsäure 6, die dann unter Decarboxylierung das Cyclisierungsprodukt 7 liefert.
  5. Das Thioindoxyl, 7 kondensiert mit Acenaphtochinon zu 8, einem Farbstoff des sogn. Ciba-Scarlet-Typs.
  6. Die Kondensation von 7 mit Isatin führt zu dem Thioindigofarbstoff 9.
Herz-reaction application dyes

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. W. K. Warburton: Arylthiazathiolium Salts And o-Aminoaryl Thiols – The Herz Reaction. In: Chemical Reviews. 57, Nr. 5, 1957, S. 1011–1020. doi:10.1021/cr50017a004.