Het Gooi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Het Gooi, offiziell auch Gooiland, ist eine Region in der Provinz Nordholland, zwischen Amsterdam, Amersfoort und Utrecht gelegen. Zur mit Heide, Wald, Wiesen und kleinen Seen geprägten Region zählen neben vielen authentischen Ortschaften verschiedene wichtige Naturschutzgebiete südlich des IJsselmeers.

Das Wort Gooi ist eine alte Nebenform des niederländischen Wortes gouw, dt. Gau. Zu den größten gooischen Gemeinden zählen Hilversum (als Hauptort), Huizen, Bussum, Naarden, Laren und Blaricum. Der Kulturraum ist bereits seit mehr als 3000 Jahren besiedelt. Der höchste Punkt in Het Gooi ist mit 36,40 m der zwischen Blaricum und Huizen gelegene Tafelberg.

Im allgemeinen niederländischen Sprachgebrauch wird Het Gooi auch verbunden mit dem Wohlstand seiner Bewohner bzw. mit der speziell im Raum Hilversum sehr stark vertretenen Medienwelt (Rundfunk- und Fernsehsender).

In der von Linda de Mol entwickelten Serie Feine Freundinnen (Originaltitel: Gooische Vrouwen), von der das ZDF im Sommer 2007 nur die erste Staffel zeigte, werden einige der angeblich typischen gooischen Eigenschaften und Dinge dargestellt: Wohlstand, die gooischen Matratzen, repräsentative Häuser und teure Autos.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikivoyage: Het Gooi – Reiseführer