Hewitt Associates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hewitt Associates Inc.
logo
Rechtsform Corporation
ISIN US42822Q1004
Gründung 1940
Auflösung Oktober 2010
Auflösungsgrund Übernahme durch Aon
Sitz Lincolnshire Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Russell Fradin CEO
Mitarbeiter 23.000 (2008)[1]
Umsatz 2,921 Mrd. US-Dollar (2007)[2]
Branche Personaldienstleister
Website www.hewittassociates.com

Hewitt Associates Inc. war ein an der Börse notiertes amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Lincolnshire, Illinois.

Seit Oktober 2010 gehört Hewitt zur Aon Corporation. Hewitt's Tätigkeiten wurden mit Aon zusammengeführt und das neue Tochterunternehmen tritt seitdem unter dem Namen Aon Hewitt auf.

Das Unternehmen war im Bereich Outsourcing von Personalwesen, englisch Human Resource Consulting, in 33 Ländern aktiv und hatte nach eigenen Angaben dort mehr als 3000 Kunden.

Hewitt Associates war in der Rangliste Fortune 1000 des Wirtschaftsmagazins Fortune gelistet und wurde unter der Abkürzung HEW an der New York Stock Exchange gehandelt. Die Geschäftsfelder waren Beratung und Planung bei Rentenansprüchen und Krankenversicherungen der Kunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Oktober 1940 gründete Ted Hewitt in Lake Forest die Firma Edwin Shields Hewitt and Associates als Versicherungsmakler mit dem Schwerpunkt finanzielle Beratung.

Eine erste regionale Zweigstelle wurde 1959 in Minneapolis eröffnet. Im Jahr 1974 machte Hewitt eine Abteilung in der kanadischen Stadt Toronto und 1985 in Paris und in St Albans bei London auf.

2004 wurde die Übernahme von Exult Inc., ein Spezialist für Business Process Outsourcing mit Hauptsitz im kalifornischen Irvine und 2400 Mitarbeitern, für 690 Millionen US-Dollar bekannt gegeben[3].

Im Laufe der Zeit hat das Unternehmen weitere Firmen erworben.

  • Bacon & Woodrow
  • Northern Trust Retirement Consulting, L.L.C.
  • Cyborg Worldwide, Inc.
  • LCG
  • Acquire RealLife HR[4]
  • New Bridge Street Consultants[5]

Am 12. Juli 2010 gab das in Chicago beheimatete Unternehmen Aon Corporation bekannt Hewitt für 4,9 Milliarden US-Dollar in bar und Aktien übernehmen zu wollen.[6] Der Kauf wurde am 1. Oktober 2010 abgeschlossen und der Handel der Aktien an der New York Stock Exchange wurde eingestellt. Zwei Wochen später gab Aon bekannt, dass zwischen 1500 und 1800 Mitarbeiter entlassen werden.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hewittassociates.com: Hewitt Data Shows Americans Continue To Save in 401(k) Plans Despite Economic Woes (24. November 2008)
  2. corporate-ir.net: 2007 Annual Report (PDF; 800 kB)
  3. informationweek.com: Hewitt Associates Snaps Up Exult (16. Juni 2004)
  4. hewittassociates.com: Hewitt Associates Announces Agreement to Acquire RealLife HR (27. August 2007)
  5. hewittassociates.com: Hewitt and New Bridge Street Combine to Create UK Leader in Executive Compensation (20. März 2008)
  6. Aon Buys Hewitt in Move to Expand Its Consulting Arm. In: The New York Times, 12. Juli 2010. 
  7. Aon to cut up to 1,800 jobs after Hewitt buyout. In: News & Record, 14. Oktober 2010.