Higashimatsushima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Higashimatsushima-shi
東松島市
Higashimatsushima
Geographische Lage in Japan
Higashimatsushima (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Miyagi
Koordinaten: 38° 26′ N, 141° 13′ O38.426388888889141.21055555556Koordinaten: 38° 25′ 35″ N, 141° 12′ 38″ O
Basisdaten
Fläche: 101,86 km²
Einwohner: 39.668
(1. Mai 2014)
Bevölkerungsdichte: 389 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 04214-5
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Higashimatsushima
Baum: Kiefer
Blume: Kirschblüte
Rathaus
Adresse: Higashimatsushima City Hall
36-1, Aza Kamikawado, Yamoto
Higashimatsushima-shi
Miyagi 981-0503
Webadresse: http://www.city.higashimatsushima.miyagi.jp
Lage Higashimatsushimas in der Präfektur Miyagi
Lage Higashimatsushimas in der Präfektur

Higashi-Matsushima (jap. 東松島市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Miyagi auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Higashimatsushima liegt südlich von Ishinomaki und nördlich von Sendai am Pazifischen Ozean.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Higashimatsushima entstand am 1. April 2005 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Yamoto (矢本町, -machi) und Naruse (鳴瀬町, -machi) im Landkreis Monō.

Am 11. März 2011 wurde die Stadt vom Tōhoku-Erdbeben und der darauffolgenden Tsunami getroffen. Es brachen Brände aus und eine Hälfte der Stadt stand unter Wasser.[1] Bis zum 20. Mai wurden 1031 Tote und 395 Vermisste gezählt.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Massive tsunami submerges towns, washes away houses, carsVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  2. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Higashimatsushima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien