HighNote Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

HighNote Records ist ein 1996 von Joe Fields gegründetes Jazz-Label aus New York. Sie produzieren u. a. Cedar Walton, David Fathead Newman, Don Braden, Larry Coryell, John Hicks, der Sänger Mark Murphy, Vincent Herring, Eric Alexander, Tom Harrell, Houston Person, Steve Nelson, Freddy Cole, Etta Jones, Ernestine Anderson und Wallace Roney. Darüber hinaus geben sie auch Reissues klassischer Jazzmusiker wie Art Tatum, Thelonious Monk und Woody Shaw heraus.

Eng verbunden mit dem Label ist das Jazz-Label Savant und das Blues-Label Fedora.

Fields, der Mitte der 1960er Jahre bei Prestige Records begann, gründete in den 1970er Jahren Muse Records das er in den 1980ern verkaufte. Viele der Musiker bei HighNote (und viele seiner Mitarbeiter) waren vorher bei Muse (wie David Newman, Wallace Roney, Mark Murphy).

Weblinks[Bearbeiten]