Highways in Australien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Australiens National Highways

Die Highways in Australien sind hier in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet, zusammen mit ihrer Nummer und dem Bundesstaat in dem sie sich befinden. Einige der Highways erstrecken sich dabei auch über mehrere Bundesstaaten.

Geschichte[Bearbeiten]

Australien ist weites und nur dünn besiedeltes Land. Die ersten Fernstraßen wurde daher von den Hauptstädten an den Küsten in einem speichenförmigen Muster ins Landesinnere gebaut, um die ersten ländlichen Ansiedlungen mit den Hauptstädten zu verbinden. Der Transport zwischen den Hauptstädten erfolgte zu dieser Zeit noch hauptsächlich per Schiff oder mit der Eisenbahn.

Nummerierungssystematik[Bearbeiten]

National Route[Bearbeiten]

Schild einer National Route
Schild eines National Highway

Im Jahr 1955 wurde das australische National-Route-Nummerierungsschema eingeführt um die Navigation durch Australien zu vereinfachen. Man erkennt eine National Route an den Schildern mit schwarzen Schrift auf weißen Grund. Diese Kennzeichnung kommt auf Wegweisern, Entfernungsangaben und an den Markierungen entlang der Strecke vor. Grundsätzlich sind, mit nur wenigen Ausnahmen, die geraden Nummern für Highways vorgesehen, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen, die ungeraden Nummern für die Ost-West-Richtung. National Route 1 macht hier eine Ausnahme, da diese Bezeichnung einem ganzen Netzwerk von Straßen zugewiesen wurde, das sich 24.000 km entlang der gesamten Küste Australiens erstreckt.

In den 1970er-Jahren wurde das National-Highway-Schema eingeführt. Diese Highway werden vom Bund finanziert und sind leicht durch ihre grünen Schilder mit goldener Schrift zu erkennen.

State Routes[Bearbeiten]

Wichtige städtische und regionale Verbindungen, die weder von der Kategorie National Highway noch von National Route abgedeckt wurden, erhielten die Klassifizierung State Route, erkennbar an den blauen Schildern. Sie wurden bis zum Ende der 1980er-Jahre in allen Bundesstaaten eingeführt. In einigen Staaten wurde auch National Routes zu State Routes umklassifiziert.

In New South Wales wurde die State-Route-Nummerierung auch in Metropolregionen von Wollongong und Newcastle eingeführt, hier allerdings mit dreistelligen , anstatt der üblich zweistelligen Zahlen. Die blauen Schilder der State-Route-Nummerierung wurden in den Bundesstaaten Victoria und South Australia in den späten 1990er-Jahren durch das alphanumerische System ersetzt.[1][2] Bereits 1979 wurde das System in Tasmanien eingeführt.[3]

Im Gegensatz zu anderen Ländern haben die Highways in Australien zusätzlich zu ihrer Nummerierung auch einen Namen und üblicherweise sind die Fernstraßen auch unter diesen Namen bekannter, als unter ihrer jeweiligen Nummer. Meist leiten sich die Namen von regionalen Besonderheiten, an der Straße gelegenen Städten oder auch von bekannten Persönlichkeiten, oft australischen Entdeckern des 19. Jahrhunderts, ab.

Alphanumerisches Nummerierungssystem[Bearbeiten]

Schild eines National Highway nach neuer Nummerierung
Schild einer State Route nach neuer Nummerierung

In den 1990er-Jahren fand eine tiefgreifende Änderung des bisherigen Nummerierungsschemas statt. Victoria und South Australia haben ihr altes System komplett überarbeitet und durch ein neues ersetzt. Das alte System der National Routes und der State Routes verschwand und es wurde, dem Beispiel Tasmanien aus den späten 1970er-Jahren folgend, ein neues alphanumerisches System installiert.

Bei dem neuen System bleiben zwar die Nummern des alten Systems – von ein paar Ausnahmen abgesehen – erhalten, es wird aber ein Buchstabe vorangestellt, der die Klassifizierung angibt. Zum Beispiel wird der Western Freeway als M8 bis Ballarat ausgewiesen, und verläuft dann weiter als Western Highway mit der Nummer A8. Das neue System wird in Victoria allerdings nicht auf die Metropolregion Melbourne angewendet, die ihr eigenes System beibehält.

New South Wales bereitet die Einführung des alphanumerischen System langsam vor, es sind auch schon eine Reihe von Verkehrszeichen aufgestellt, die die neuen Nummern tragen, meist sind sie jedoch mit den alten Bezeichnungen überklebt. Es ist (Stand 2011) noch kein Termin für die offizielle Einführung des neuen Systems angegeben worden.[4]

Es gibt keine Pläne, das System auch in Western Australia einzuführen.

M-Routes[Bearbeiten]

Straßen der obersten Kategorie, meist Motorway genannt. Diese sind autobahnähnlich ausgebaut, mit getrennten Fahrstreifen für jede Richtung und je zwei oder mehr Spuren. Die Ein- und Ausfahrten sind meist kreuzungsfrei. Sie verbinden normalerweise die Hauptstädte, aber auch größere Städte, untereinander oder dienen als Stadtautobahnen. Die M-Routes sind in der Lage, große Verkehrsströme aufzunehmen, und sind oft als Umgehungsstraßen, um Orte und Städte herum, ausgeführt.

A-Routes[Bearbeiten]

Einspurige Straßen, die keine getrennten Fahrstreifen besitzen, aber eine überregionale Bedeutung, oft auch mehrere Bundesstaaten hinweg, haben. Das Verkehrsaufkommen ist niedriger als bei den übergeordneten M-Routes, aber es gibt viele Überholmöglichkeiten und ein befestigtes Bankett. Sie können sowohl durch Stadtzentren als auch darum herum führen.

B-Routes[Bearbeiten]

Zweitrangige Highways, die größere Städte an verschiedenen A-Routes miteinander verbinden, aber auch weniger wichtige frühere National Routes fallen in diese Kategorie. Zusätzlich sind B-Routes ehemalige Abschnitte von A und M-Routes, die heute durch Umgehungsstraßen ersetzt wurden. Auch wichtige Touristenstraßen fallen in diese Kategorie. Die Asphaltierung und Kennzeichnung ist von guter Qualität, das Bankett kann, aber muss nicht befestigt sein.

C-Routes[Bearbeiten]

Nebenstrecken, die kleinere Siedlungen und Städte mit A, B oder M-Routes verbinden. Die Qualität des Straßenbelags ist mittel bis schlecht. Die Straßen haben oft kein Bankett.

D-Routes[Bearbeiten]

D-Routes sind unbefestigte Straßen, die kleine Städte in abgelegenen Regionen miteinander verbinden. Diese Bezeichnung ist momentan nur in South Australia gebräuchlich und wird hier grundsätzlich für unbefestigte Straßen oder unbefestigte Fortsetzungen von B- oder C-Routes verwendet. Für manche Strecken wird ein Fahrzeug mit Allradantrieb empfohlen. Ein andere Bedeutung haben die D-Routes in New South Wales: Sie werden hier für die Kennzeichnungen von Umleitungen verwendet.

Metropolitan Routes[Bearbeiten]

Schild einer Metroad

In den 1990er-Jahren haben Sydney und Brisbane ihr städtisches Nummerierungsschema zu dem neuen Metroad-System vereinfacht. Die Kennzeichnung erfolgt mit leicht erkennbaren, sechseckigen Schildern und ersetzt die State- und National-Route-Nummerierungen. Die Metroads verlaufen meist radial von den Stadtzentren zu den Fernstraßen außerhalb der Stadtgrenzen. Zuweilen sind aber auch Ringstraßen innerhalb der Stadtgebiete als Metroads ausgezeichnet.

Australische Highways[Bearbeiten]

Nachfolgend sind die National Highways aufgelistet, gefolgt von nachrangigen Fernstraßen, sortiert nach den einzelnen Bundesstaaten und ihrer entsprechenden Nummerierung.

National Highways[Bearbeiten]

Canberra nach Sydney[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 23.svg Federal Highway Canberra nach Goulburn 73
Australian National Route 31.svg Hume Highway Goulburn nach Sydney 187
260 Kilometer

Canberra nach Melbourne[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 25.svg Barton Highway Canberra nach Yass 52
Australian National Route 31.svg Hume Highway Yass nach Albury 294
Australian National Route M31.svg Hume Freeway Wodonga nach Melbourne (Thomastown) 290
Australian National Route M80.svg Western Ring Road Melbourne 15
651 Kilometer

Sydney nach Melbourne[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 31.svg Hume Highway Sydney nach Albury 539
Australian National Route M31.svg Hume Freeway Wodonga nach Melbourne (Thomastown) 290
Australian National Route M80.svg Western Ring Road Melbourne 15
844 Kilometer

Sydney nach Adelaide[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 31.svg Hume Highway Sydney nach Tarcutta 392
Australian National Route 20.svg Sturt Highway Tarcutta nach Buronga 597
Australian National Route A20.svg Mildura nach Hewett 370
Gawler Bypass Hewett nach Willaston 3
Australian National Route M20.png Northern Expressway Willaston nach Waterloo Corner 23
Australian National Route A1.svg Port Wakefield Road Waterloo Corner nach Adelaide 13
1403 Kilometer

Sydney nach Brisbane[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 1.svg Sydney-Newcastle Freeway Sydney nach Newcastle 127
Australian National Route 15.svg New England Highway Newcastle nach Wallangarra 581
AUHWYA15.png Wallangarra nach Warwick 95
Cunningham Highway Warwick nach Ipswich 127
QLD-M2.png Ipswich Motorway Ipswich nach Brisbane 14
944 Kilometer

Melbourne nach Brisbane[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route M80.svg Western Ring Road Melbourne 15
Australian National Route M31.svg Hume Freeway Melbourne (Thomastown) nach Seymour 89
Australian National Route M39.svg Goulburn Valley Freeway Seymour nach Shepparton 45
Australian National Route A39.svg Goulburn Valley Highway Shepparton nach Tocumwal 110
Australian National Route 39.svg Newell Highway Tocumwal nach Goondiwindi 1062
AUHWYA39.png Leichhardt Highway Goondiwindi nach North Goondiwindi 21
Gore Highway North Goondiwindi nach Toowoomba 202
AUHWYA2.png Warrego Highway Toowoomba nach Ipswich 97
QLD-M2.png Ipswich Motorway Ipswich nach Brisbane 14
1655 Kilometer

Melbourne nach Adelaide[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route M80.svg Western Ring Road Melbourne 15
Australian National Route M8.svg Western Freeway Melbourne (Deer Park) nach Ballarat 115
Australian National Route A8.svg Western Highway Ballarat zur VIC/SA Grenze 314
Dukes Highway VIC/SA Grenze nach Tailem Bend 189
Australian National Route A1.svg Princes Highway Tailem Bend nach Murray Bridge 25
Australian National Route M1.svg South Eastern Freeway Murray Bridge nach Crafers 66
Adelaide-Crafers Highway Crafers nach Adelaide 10
719 Kilometer

Adelaide nach Darwin[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route A1.svg Main North Road Adelaide nach Gepps Cross ---
Australian National Route A16.svg Grand Junction Road Gepps Cross nach Regency Park ---
Australian National Route A13.svg South Road Regency Park nach Wingfield ---
Salisbury Highway Wingfield nach Mawson Lakes ---
Australian National Route A1.svg Port Wakefield Road Mawson Lakes nach Snowtown ---
Princes Highway Snowtown nach Port Augusta ---
Australian National Route A87.svg Stuart Highway Port Augusta zur SA/NT Grenze ---
Australian National Route 87.svg Stuart Highway SA/NT Grenze nach Daly Waters ---
Australian National Route 1.svg Stuart Highway Daly Waters nach Darwin ---
3,035 Kilometer

Perth nach Adelaide[Bearbeiten]

Route # Name Ziel Entfernung (km)
Australian National Route 94.svg Great Eastern Highway Perth nach Redcliffe ---
Great Eastern Highway Bypass Redcliffe nach Hazelmere ---
Roe Highway Hazelmere nach Midvale ---
Great Eastern Highway Midvale nach Coolgardie ---
Coolgardie-Esperance Highway Coolgardie nach Norseman ---
Australian National Route 1.svg Eyre Highway Norseman nach Eucla ---
Australian National Route A1.svg Eyre Highway Eucla nach Port Augusta ---
Princes Highway Port Augusta nach Snowtown ---
Port Wakefield Road Snowtown nach Gepps Cross ---
Main North Road Gepps Cross nach Adelaide ---
2700 Kilometer

Perth nach Darwin[Bearbeiten]

Australian National Route 95.svg

Australian National Route 1.svg

Brisbane nach Darwin[Bearbeiten]

QLD-M2.png

AUHWYA2.png

Australian National Route 66.svg

Australian National Route 87.svg

Australian National Route 1.svg

Brisbane nach Cairns[Bearbeiten]

Australian Alphanumeric State Route M1.PNG

Australian Alphanumeric State Route A1.png

Hobart nach Burnie[Bearbeiten]

Australian National Route 1.svg

State Highways[Bearbeiten]

Hauptverbindungsstraßen[Bearbeiten]

  • Perth-Bunbury Highway (vorgeschlagen), Western Australia

Verbindungsstraßen[Bearbeiten]

Outback Tracks[Bearbeiten]

Tourist Roads[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Für die Listen der einzelnen Bundesstaaten:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SOUTH AUSTRALIA - Route numbering for the 21st century!, www.ozroads.com.au. Abgerufen am 13. Oktober 2011.
  2. Statewide Route Numbering Scheme - The MABC / Alphanumeric route numbering for regional Victoria , mrv.ozroads.com.au. Abgerufen am 13. Oktober 2011.
  3. TASMANIA: Route Numbering, www.ozroads.com.au. Abgerufen am 13. Oktober 2011.
  4. ALPHA-NUMERIC ROUTE NUMBERING FOR NSW - It is here!, www.ozroads.com.au. Abgerufen am 13. Oktober 2011.