Hilleberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Zelthersteller, für die Burgruine Hildenburg (auch Hilleberg genannt) siehe dort. Die Burghalde in Kempten wurde historisch als Hilleberg bezeichnet.
Logo
Ein "Nammatj" in Inverie, Schottland

Hilleberg ist ein schwedischer Zelthersteller, der im Jahr 1973 durch Bo und Renate Hilleberg, ein Ehepaar, gegründet wurde. Die Zelte von Hilleberg sind bekannt für das geringe Gewicht, die Robustheit und dementsprechend relativ hohe Preise. Die Zelte werden vor allem von Alpinisten, Trekkern und Abenteuer-Reisenden verwendet.

Das Merkmal der Hilleberg-Zelte besteht darin, dass das Zeltgestänge im Außenzelt geführt wird, und dass das Innenzelt an der Innenseite des Außenzeltes aufgehängt wird. Das Auf- und Abbauen des Zelts geschieht deshalb schneller, weil man das Innenzelt im Außenzelt eingehängt lassen kann. Ebenso bleibt das Innenzelt trocken, wenn man das Zelt im Regen aufstellen muss.

Schon das erste Produkt, das Zweipersonen-Firstzelt „Keb“, verfügte über dieses Merkmal. Die bekanntesten Zelte von Hilleberg heißen „Keron“ (erstes modernes Tunnelzelt), das Ultraleichtzelt „Nallo“, das Expeditionszelt „Nammatj“ und schließlich das „Akto“ für das Solo-Trekking.

Hilleberg produziert auch Biwaksäcke und Tarps.

Weblinks[Bearbeiten]