Hinche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Land: Haiti
Département: Centre
Höhe: 228 m
Einwohner: 31.928 (Ber. 2012)
Karte
Hinche (Haiti)
Hinche
Hinche

Hinche ist eine haitianische Stadt und Hauptort im Département Centre. Die Stadt hat 31.928 Einwohner (Berechnung 2012)[1] und ist damit die größte Stadt im Département Centre. Sie liegt am Fluss Guayamouc, etwa 20 bis 30 Kilometer von der Grenze zur Dominikanischen Republik entfernt, die im Osten und Südosten der Stadt verläuft..

Wirtschaftlich ist die Stadt hauptsächlich geprägt von der Landwirtschaft. Bedeutsam ist der Anbau von Kaffee, Baumwolle, Sisal, Zuckerrohr und Früchten. Außerdem betreibt man Viehzucht, Bienenzucht und Baumwollverarbeitung.

Hinche ist Sitz des 1972 errichteten Bistums Hinche der Römisch-Katholischen Kirche.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung Hinches hat sich in den vergangenen dreißig Jahren mehr als verdreifacht.[2]

Jahr Einwohner Erhebung
1982 10 070 Volkszählung
2000 16.500 Schätzung
2003 23.599 Volkszählung
2012 31.928 Berechnung

In Hinche geboren[Bearbeiten]

  • Pedro Santana (1801–1864), dominikanischer Politiker und mehrfach Präsident der Dominikanischen Republik
  • Oreste Zamor (1861–1915), haitianischer General, Politiker und Präsident von Haiti

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[3] [4] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer

19.149722222222-72.016666666667Koordinaten: 19° 9′ N, 72° 1′ W