Hinchinbrook-Island-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinchinbrook-Island-Nationalpark
Hinchinbrook Island von der Küste aus
Hinchinbrook Island von der Küste aus
Hinchinbrook-Island-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-18.381944444444146.24694444444Koordinaten: 18° 22′ 55″ S, 146° 14′ 49″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Granitfelsen, Sandstrände, Lichter Eukalyptuswald, Regenwald
Nächste Stadt: Ingham, Cardwell
Fläche: 404 km² [1]
Gründung: 1932 [2]
i2i3i6

Der Hinchinbrook-Island-Nationalpark (engl.: Hinchinbrook Island National Park) ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates Queensland.

Lage[Bearbeiten]

Er liegt 1.240 Kilometer nordwestlich von Brisbane und 30 Kilometer nordöstlich von Ingham an der Cassowary Coast.[3]

Mit 404 Quadratkilometern ist Hinchinbrook Island Australiens größter Inselnationalpark.[4]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Goold Island, Brook Islands, Orpheus Island und Halifax Bay Wetlands.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor dem Eintreffen der Europäer war diese Gegend Tausende von Jahren lang von Aboriginesstamm der Bandjin bewohnt. Sie hinterließen eine Vielfalt steinerner Reusen und Køkkenmøddinger aus Muscheln, die man heute noch auf der ganzen Insel finden kann.[5]

Landesnatur[Bearbeiten]

Die Insel auf dem Festlandssockel ist im Inneren sehr gebirgig. Vom Festland ist sie durch den Hinchinbrook-Kanal getrennt. Dorthin fällt die Insel flach ab, während sie im Osten felsige Kaps und sandige Buchten besitzt.[5]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Im oft neblig-feuchten Landesinneren sind die Berge mit Heideland bewachsen. Man findet dort auch Flecken im Regenwald und Eukalyptuswald. Besonders an der Westküste wachsen Mangrovenwälder, während man an den Stränden der Ostküsten Palmen findet.[5]

In den Korallenriffen um die Insel leben Suppenschildkröten und Dugongs.[5]

Einrichtungen und Zufahrt[Bearbeiten]

Das Zelten auf Hinchinbrook Island ist gestattet, muss aber gegen Gebühr angemeldet werden. Auf dem Thorsborne Trail (benannt nach den Naturalisten Margaret und Arthur Thorsborne) kann man 4 Tage lang über die Insel wandern.[5]

Die 8 Kilometer von der Küste entfernte Insel kann nur mit privaten Booten oder Wassertaxis erreicht werden.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hinchinbrook Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 13
  4. F. Ellison: Wetlands, Biodiversity and the Ramsar Convention. Kap. 5. Ed. Hails, A.J. Case: Study 1: Australia, Mangroves on Hinchinbook Island. Australian Institute of Marine Science. Townsville QLD 2000
  5. a b c d e f Hinchinbrook Island National Park. Department of Environment and Resource Management. Abgerufen am 15. November 2012