Hino (Shiga)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hino-chō
日野町
Hino (Shiga) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Kinki
Präfektur: Shiga
Koordinaten: 35° 1′ N, 136° 15′ O35.018002777778136.24604722222Koordinaten: 35° 1′ 5″ N, 136° 14′ 46″ O
Basisdaten
Fläche: 117,63 km²
Einwohner: 22.142
(1. Februar 2014)
Bevölkerungsdichte: 188 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 25383-9
Symbole
Baum: Hinoki-Scheinzypresse
Blume: Rhododendron japonoheptamerum var. hondoensis
Rathaus
Adresse: Hino Town Hall
1-1 Kawara
Hino-chō, Gamō-gun
Shiga 529-1698
Webadresse: http://www.town.shiga-hino.lg.jp
Lage Hinos in der Präfektur Shiga
Lage Hinos in der Präfektur

Hino (jap. 日野町, -chō) ist eine Stadt südöstlich des Biwa-Sees im Gamō-gun im Osten der japanischen Präfektur Shiga.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 16. März 1955 erfolgte der Zusammenschluss des alten Hino mit den Mura Minamihizusa (南比都佐村, -mura), Kitahizusa (北比都佐村, -mura), Kaigake (鎌掛村, -mura), Nishiōji (西大路村, -mura), Higashisakuradani (東桜谷村, -mura) und Nishisakuradani (西桜谷村, -mura) zum neuen Hino.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Themenpark „Blumenhügel“ (burume no oka), eröffnet 1997: der Park wurde in Anlehnung zur deutschen Blumenkultur errichtet; im Sommer werden verschiedene Veranstaltungen geboten; die deutsche Partnerstadt Neustadt an der Aisch erhielt auf 120 m² die Möglichkeit, ein Heimatmuseum einzurichten (Schwerpunkte: Wohnen um die Jahrhundertwende, Landwirtschaft, Fischerei und Schulwesen); Kopien von Bauwerken, Türmen und Gasthäusern im fränkischen Stil wurden errichtet - unter anderem auch der Marktplatz-Brunnen aus Neustadt an der Aisch - allerdings ziert ihn nicht der Neptun (wie beim Original), sondern die Gänseliesel.
  • Rathaus
  • Kulturhalle
  • 3 Golfplätze

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]