Hippalos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hippalus ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum Mondkrater siehe Hippalus (Mondkrater).

Hippalos war ein griechischer Seefahrer und Händler, der vermutlich im 1. Jahrhundert v. Chr. lebte. Es wird vermutet, dass er der Kapitän des Schiffs des griechischen Entdeckers Eudoxos war.

Plinius der Ältere behauptete, dass Hippalos nicht die Route nach Indien, sondern den Monsun entdeckt habe. Um die Bedeutung seiner Entdeckungen verstehen zu können, muss man wissen, dass vor Hippalos die Geographen dachten, die Küste Indiens verlaufe von Westen nach Osten. Er war wahrscheinlich der Erste, der den Nord-Süd-Verlauf der indischen Westküste erkannte.

In der Neuzeit wurde der Mondkrater Hippalus nach ihm benannt. Hippalos ist auch eine der Hauptfiguren in Lyon Sprague de Camps historischem Roman über Eudoxos mit dem englischen Titel The Golden Wind.

Literatur[Bearbeiten]

  • Federico De Romanis und André Tchernia: Crossings. Early Mediterranean Contacts with India. New Delhi 1997