Hippelsbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.7926358.863955221Koordinaten: 49° 47′ 33″ N, 8° 51′ 50″ O

Hippelsbach
Stadtteil Groß-Bieberau
Höhe: 221 m ü. NN
Einwohner: 43 (1927)
Postleitzahl: 64395
Vorwahl: 06161
Beim Ortsschild überquert die Straße die Kreisgrenze vom Odenwaldkreis zum Landkreis Darmstadt-Dieburg. Das Anwesen rechts gehört zu Wersau und die anderen Häuser sind Teil von Groß-Bieberau

Hippelsbach ist ein Weiler, der beiderseits der Gemarkungsgrenze von Groß-Bieberau (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und Wersau (Gemeinde Brensbach im Odenwaldkreis) in Hessen liegt. Die Siedlung weist keinen Ortscharakter auf und wurde um 1764 angelegt.[1] Mit Ausnahme von zwei Anwesen im Norden und Südosten, die zur Gemarkung Wersau gehören, liegen die Wohngebäude auf dem Gebiet von Groß-Bieberau.

Die Umgebung von Hippelsbach besteht fast ausschließlich aus landwirtschaftlicher Nutzfläche.

Verkehr und Infrastruktur[Bearbeiten]

Für den überörtlichen Verkehr ist Hippelsbach von Wersau aus durch die Kreisstraße 118 erschlossen, die von der Bundesstraße 38 abzweigt und in Hippelsbach endet. Hippelsbach hat dieselbe Postleitzahl und Telefonvorwahl wie Brensbach.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format„Hippelsbach, Landkreis Darmstadt-Dieburg“. Historisches Ortslexikon für Hessen. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS). Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde (HLGL), Stand: 3. Januar 2011, abgerufen am 1. September 2012.