Hiri Motu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hiri Motu

Gesprochen in

Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Sprecher 120.000 Zweitsprachler
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Sprachcodes
ISO 639-1:

ho

ISO 639-2:

hmo

ISO 639-3:

hmo

Hiri Motu (auch Police Motu, Motu Pidgin) ist eine auf der Motu-Sprache basierende Pidgin-Sprache, die neben Tok Pisin und Englisch eine der drei nationalen Sprachen Papua-Neuguineas ist.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Sprache entwickelte sich aus der Handelssprache der in der Provinz Central ansässigen Motu. Besonders durch die Rolle als Sprache der Kolonialpolizei und als Handelssprache verbreitete sich die Sprache über das eigentliche Stammesgebiet hinaus.

Die Sprache wurde auch von Englisch, Tok Pisin und Polynesischen Sprachen beeinflusst. Jedoch entstammen etwa 90 Prozent des Wortschatzes der Motu-Sprache.

Es haben sich laut Ethnologue zwei Dialekte, Austronesisches Hiri Motu und Papuanisches Hiri Motu, entwickelt.

Heutige Situation[Bearbeiten]

Sie hat je nach Angaben zwischen 120 000 und 200 000 Sprecher, v.a. im südlichen Teil des Landes, der ehemaligen britischen Kolonie. Die große Mehrzahl der Sprecher nutzt die Sprache als Zweit- und als Verkehrssprache. Es gibt kaum Muttersprachler. Etwa 6 Prozent der Bevölkerung können die Sprache lesen und schreiben.

Heute wird Hiri Motu auch im Parlament benutzt. Im staatlichen Radio gibt es einige Sendungen auf Hiri Motu. Als Verkehrssprache verliert Hiri Motu gegenüber Tok Pisin an Bedeutung.

Weblinks[Bearbeiten]