Hiroaki Ishiura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hiroaki Ishiura (jap. 石浦 宏明, Ishiura Hiroaki; * 23. April 1981 in Setagaya, Tokio) ist ein japanischer Rennfahrer. Er fuhr von 2008 bis 2011 in der Formel Nippon.

Karriere[Bearbeiten]

Ishiura begann seine Motorsportkarriere im Kartsport und war von 1999 bis 2001 in dieser Sportart aktiv. 2003 wechselte er in den Formelsport und wurde Vierter in der japanischen Formel Toyota. Er blieb die nächsten zwei Jahre in dieser Rennserie und wurde 2004 Sechster und 2005 Dritter in der Fahrerwertung. 2006 wechselte er in die japanische Formel-3-Meisterschaft und beendete die Saison mit einem Rennsieg auf dem neunten Gesamtrang. Außerdem startete er bei einem Rennen der Super GT. 2007 bestritt er seine zweite Saison in der japanischen Formel-3-Meisterschaft. Mit zwei Siegen verbesserte er sich auf den vierten Platz in der Fahrerwertung. Außerdem gewann er zusammen mit Kazuya Ōshima die GT300-Wertung in der Super GT.

2008 wechselte er zum Team LeMans in die Formel Nippon und beendete seine Debütsaison auf dem 16. Gesamtrang. Außerdem wurde er 15. in der Super GT. 2009 fuhr Ishiura in der Formel Nippon regelmäßig in die Punkte. Mit einem dritten Platz erzielte er seine erste Podest-Platzierung. In der Fahrerwertung belegte er den sechsten Gesamtrang. In der Super GT konnte er ein Rennen gewinnen und die Saison auf Platz neun beenden. 2010 wies er in der Formel Nippon erneut einen dritten Platz als bestes Resultat vor. In der Gesamtwertung wurde er Achter. In der Super GT entschied er ein weiteres Rennen für sich und verbesserte sich auf den sechsten Gesamtrang.

2011 wechselte Ishiura innerhalb der Formel Nippon zum Team Kygnus Sunoco. Ein zweiter Platz war sein bestes Resultat und er schloss die Saison auf dem sechsten Platz ab. Darüber hinaus war Ishiura in der Super GT aktiv und wurde dort Gesamtsiebter.

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2007: Japanische Formel 3 (Platz 4)
  • 2007: Super GT, GT300 (Meister)
  • 2008: Formel Nippon (Platz 16)
  • 2008: Super GT (Platz 15)
  • 2009: Formel Nippon (Platz 6)
  • 2009: Super GT (Platz 9)
  • 2010: Formel Nippon (Platz 8)
  • 2010: Super GT (Platz 6)
  • 2011: Formel Nippon (Platz 6)
  • 2011: Super GT (Platz 7)

Weblinks[Bearbeiten]