Hiroyuki Kimura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hiroyuki Kimura (jap. 木村 浩之, Kimura Hiroyuki; * 1. Juni 1965 in der Präfektur Ishikawa[1]) ist ein japanischer Spieleentwickler bei dem japanischen Spielkonsolen- und -Softwarehersteller Nintendo. Er ist Produzent eines Teams der internen Abteilung Nintendo Entertainment Analysis & Development und unter anderem für die New Super Mario Bros.-Spiele zuständig.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1965 geborene Hiroyuki Kimura erhielt 1987 einen Design-Abschluss. 1988 wurde er bei Nintendo als Trainee angestellt. Obwohl er ursprünglich bei einer anderen Abteilung des Konzerns arbeiten sollte, wurde er der Nintendo Entertainment Analysis & Development (EAD) zugeordnet, dem größten internen Studios des Herstellers. Damals befand sich Super Mario Bros. 3 unter der Regie Takashi Tezukas in der Entwicklung. Jener zog Kimura als Künstler für das Projekt hinzu.[2]

Nach Super Mario Bros. 3, das 1988 für das Nintendo Entertainment System auf den Markt kam, wechselte Kimura als Künstler in Gunpei Yokois Abteilung Nintendo Research & Development 1 (R&D1). Hier wirkte er als Director von Metroid 2: Return of Samus (Game Boy 1992) und anschließend als Grafikdesigner des Nachfolgers Super Metroid (Super Nintendo Entertainment System 1994).

Darauf wurde Kimura wieder in der EAD angestellt. Als der damals leitende Nintendo-Unternehmensplaner Satoru Iwata um 2000/2001 vorschlug, Super Mario-Titel für die neue Konsole Game Boy Advance zu veröffentlichen, entschloss man sich zu einer Reihe von vier Neuauflagen älterer Mario-Spiele. Von 2001 bis 2003 erschienen die vier Neuauflagen als Super Mario Advance für den GBA; Kimura fungierte bei dem ersten Spiel noch als Grafikleiter, bei den folgenden drei als Director.[2]

2004 wurde die EAD neu strukturiert. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurden sechs langjährige Director in den Produzentenstand erhoben und leiten seither eine EAD-Unterabteilung. Kimura wurde daher zum Produzenten des Software Development Department No. 4 der EAD befördert. Zu dieser Zeit arbeitete Nintendo bereits am GBA-Nachfolger Nintendo DS, der 2005 auf den Markt kam. In diesem Jahr erschienen bereits zwei Titel für die Konsole, bei deren Entwicklung Kimura eine leitende Position innehatte. 2006 kam New Super Mario Bros. für den DS auf den Markt, das als fünfter Mario Advance-Teil anfing. Das von Kimura als Produzent geleitete Projekt avancierte zu einem großen Erfolg.[3]

In den nächsten Jahren entwickelte EAD 4 Big Brain Academy, Neuauflagen der Pikmin-Reihe und drei weitere New Super Mario Bros.-Spiele. Bei allen Spielen wirkte Kimura als Produzent mit. Das aktuellste Projekt des Teams, Pikmin 3, erscheint im Sommer 2013 für Wii U.

Ludografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit dem Entwicklerteam von Super Metroid bei metroid-database.com
  2. a b Iwata fragt: Super Mario Bros.: 25. Jahrestag, Teil 3: Die Entwickler der Super-Mario-Reihe, 1: Einstieg bei Nintendo nach Super Mario
  3. New Super Mario Bros. Was Originally To Be Super Mario Advance 5, siliconera